StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Gastaccount
Name: Gastaccount
Passwort: alythisfluch

Der RPG Bereich ist wegen nicht jugendfreien Inhalten für den Gastaccount nicht sichtbar.
Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:40 von Gastaccount

» Posting Info
So 29 Jan - 15:47 von Galadin

» Night and Day - Änderung Klappe die Zweite
Mo 29 Aug - 15:47 von Gastaccount

» 10 Jahre Echsinea!
Do 4 Aug - 17:37 von Gastaccount

» Engelskuss
Fr 20 Mai - 18:53 von Gastaccount

» Le Grand Théâtre
Mi 27 Apr - 22:47 von Gastaccount

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do 17 März - 17:39 von Gastaccount

» Night and Day - Änderung
So 24 Jan - 18:26 von Gastaccount

» Frohe Weihnachten aus Echsinea!
Do 24 Dez - 14:37 von Gast

Intresanntes vom Forum
Wettbewerbe:
-Dollmaker: mein Char
Umfragen:
-Lieblingsvolk?
Sonstiges:
-Euer Feedback ist gefragt!

RPG Statistik
RPG Charaktere: 48
0 Menschen
7
Iluva
5 Kilit
6 Khoeri
6 Ogaja-Nhal
3 Shinaveen
4 Ceronen
3 Niniden
3 Sternenschreiter
3 Rassenmischlinge
7 Gottheiten
2 Todesgötter
1 Andere


28♂, 19♀, 1♂♀

12 Verfluchte


Austausch | 
 

 Feoth

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3955

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Feoth    Mo 8 Sep - 17:57


Feoth





Name:  Feoth
Spitzname: Feo
Geschlecht: männlich
Alter: 25
Volk: Cerone
Geburtstag: 1. im Monat der Veneficia
Sexuelle Orientierung: Hetero
Liebesstatus: Single

Aussehen

Größe: 1.78
Körperbau: durchtrainiert
Hautfarbe: sandfarben
Augenfarbe: schwarz
Frisur: braune, kurze Haare
Kleidung: schwarzer Mantel der Alythis Jünger
generelles Aussehen:
Seine Augen sind so wie bei jeder Cerone, schwarz, jedoch sind sie etwas schmaler, wodurch sein Gesichtsausdruck oft freundlicher wirkt als er eigentlich ist. Auf seinem linken Auge ist er fast vollkommen blind, was eine der Folgen von Alythis Fluch ist, denn sein linkes Auge ist eine der Stellen, wo er infiziert wurde und somit die Wunde niemals verheilen konnte. Die Zeichen haben sich demnach auch um das Auge gebildet, wanderten jedoch seinen Hals hinab und verschonten den Rest seines Gesichtes. Wenn man nicht weiß, dass er auf einem Auge blind ist, sieht man es ihm auch nicht an da er es so gut wie möglich verbirgt. In der Öffentlichkeit trägt er oft eine Art Maske um das eine Auge herum um seine Zeichen zu verstecken, genau deswegen trägt er auch auf dieser Seite seine bräunlichen Haare etwas länger und sie gehen ihm somit auf dieser Seite bis zum Beginn der Schulter. Er ist nicht besonders groß für seine Rasse und durch das viele trainieren und kämpfen hat er ein gesundes Mas an Muskeln erhalten, sowie auch einen schlanken Körper. Seine Hautfarbe ist Sand Farben, jedoch sieht man oft nicht viel davon, da er durch seinen bereits ausgeprägten Fluch unter den Zivilisten immer fast seinen ganzen Körper bedeckt halten muss um nicht aufzufliegen.
Besondere Merkmale: Die Zeichen auf seiner linken Gesichtshälfte (die Maske, welche er trägt um sie zu verbergen)

Ausrüstung: ein Schwert aus Alythiskristallen und ein normales
besonderes Können: sehr fähiger Kämpfer, schnelle Reflexe, für einen Ceronen ein guter Schwimmer

Persönlichkeit

generelle Persönlichkeit:
Den Alythis Jüngern gegenüber ist er äußerst Loyal und vertrauenswürdig. Er sieht alle Infizierten als „Brüder und Schwestern“ an und würde sie niemals im Stich lassen. Den Leuten die ober ihm stehen ist er treu ergeben, seinen Untergebenen gegenüber ist er jedoch immer sehr streng. Sollten sie sich seinen Befehlen widersetzen oder sie nicht erfolgreich ausgeführt haben, kann er äußerst ungemütlich werden. So kommt es, dass alle die ihn nicht besonders gut kennen ihm gegenüber hasserfüllt sind, jedoch auch demütig, da Feoth weiß, wie man Autorität verschaffen kann.
Meistens ist er gestresst und auch teilweise überfordert, mit all der Verantwortung die auf ihn übertragen wurde, jedoch zeigt er es seinen Mitmenschen gegenüber nie und versucht immer einen klaren Kopf zu bewahren. Er ist nur leicht aus der Fassung zu bringen und versucht immer, auch in den schwierigsten Situationen, seine Nerven zu bewahren.
Zu seiner Schwester ist er zwar streng, aber nur weil er sie über alles liebt und auf keinen Fall will das ihr etwas zu stößt, jedoch würde er ihr gegenüber niemals den Ton verwenden wie bei seinen Untergebenen. Lachen sieht man ihn nur selten und obwohl er unter seinen Leuten geachtet wird, hat er durch sein strenges Auftreten nur wenig Freunde, was ihn jedoch nicht allzu viel stört. An Frauen zeigt er nur wenig Interesse, da er, seiner Meinung nach, besseres zu tun hat, als seine Zeit zu vergeuden, aber vielleicht hat er auch einfach noch nicht die Richtige gefunden…

Hobbys:
-Schwertkampf
-mit Rumi, dem Haustier seiner Schwester spielen
-Zeit für sich haben
-Zeit mit seiner Schwester verbringen
-allein schwimmen
Vorlieben:
-Treue
-Ruhe
-seine Schwester
-Wasser
Stärken:
- Schwertkampf
- Schweigsamkeit
- Treue
- ruhe bewahren
Schwächen:
-verachtet zu werden
-seine Schwester
-Stress
Abneigungen
-Befehls Verweigerung
-nervige Leute
-eingebildete Leute
- nicht Infizierte
-Iluva

Alythis Fluch

Infizierung mit Alythis Fluch: ja
Stadium: Fortgeschritten
Infektionsstelle: linkes Auge, linke Brust
Gabe: Kann seine Umgebung erhitzen und somit Feuer erzeugen
Mitglied der Alythis Jünger: ja (rechte Hand des Sprechers)

Hintergrundgeschichte

Familie:
Mutter: (verstorben)
Vater: Keeht (verstorben)
Schwester: Lyrè(16)
Geburtsort: Heimat der Ceronen
Wohnort: Unterschlupf der Alythis Jünger
Angehörigkeit: Alythis Jünger
Beruf: rechte Hand des Sprechers der Alythis Jünger
Begleittier: -

Lebenslauf:
Seine Kindheits Jahre verbrachte er mit seiner Familie in der Heimat der Ceronen, ein kleinerer Kontinent nicht weit entfernt von Eladria. Er führte ein normales Leben, spielte oder mas seine Kräfte mit Gleichaltrigen. Sein Vater war immer äußerst streng gewesen, er legte öfters auch Hand an ihn an, jedoch war dies damals nichts Besonderes. Alythis Tod war ein schwerer Schlag für die Einwohner und auch Feoths Familie gewesen, da er der die Schutzgottheit der Ceronen war. Der Beginn der Kristall Bildung, war für ihnen die ersten Jahre nicht besonders relevant gewesen, denn obwohl sie von allen Seiten hörten, dass die Kristalle höchst giftig waren, weigerten sich die meisten Ceronen zu fliehen, so lange der Fluch ihren Untergrund noch nicht erreicht hatte. Doch bald sollte es soweit sein.

Es geschah bei Nacht, Feoth war acht Jahre alt gewesen und seine Schwester hatte gerade erst ihren ersten Geburtstag gefeiert. Bis dahin wusste noch niemand so genau über die sich bildenden Kristalle Bescheid, zwar kursierten Gerüchte über den Fluch, doch so wirklich wollte dies zu dieser Zeit keiner glauben. Die Kristalle kamen aus der weiten Wüste und verbreiteten sich wie ein Lauffeuer im ganzen Dorf. Sie rafften alles nieder, verschlungen die Häuser und wuchsen unter den Fußen der nichtsahnenden Ceronen hervor. Panik brach aus, alle versuchten zu flüchten, wodurch viele in der Masse und in der Panik zu Fall gebracht wurden und von der Kristallwüste verschlungen wurden. Auch Feoths Familie versuchte zu flüchten, doch die Massen überrannten auch sie und er wurde von seiner Familie getrennt. Nieder gestoßen von den verängstigten Ceronen fiel er genau auf die gerade wachsenden Kristalle. Mehrere davon bohrten sich in sein Fleisch, den Folgen waren ihm dabei noch nicht bewusst. Er jedoch gab nicht auf und begann nach seiner Familie zu suchen und folgte den weglaufenden Massen. Viele von ihnen fanden in Höhlen weiter weg Unterschlupf, genauso wie seine Familie, wo er sie schlussendlich auch fand. Es stellte sich heraus, dass jeder von ihnen Blut Kontakt mit einem Kristall hatte, doch die Folgen zeigten sich erst einen Tag später. Feoths Mutter starb, genauso wie fast alle die sich gerettet hatten, denn so gut wie alle wurden infiziert. Bei ihm selbst, sowie auch bei seiner Schwester und bei seinem Vater, begann Alythis Fluch zu wirken. Sie hatten überlebt, drei Mitglieder der gleichen Familie, etwas was nur sehr selten passiert.
Unwissend von dem, was gerade passiert war und nun auch mit ihnen passiert rotteten sich einige, welche das gleiche Schicksal ereilte zusammen. Es dauerte nicht lange bis sie auf eine größere Gruppe als sie waren stießen. Es waren die erst gerade gegründeten Alythis Jünger und nach Hilfe suchend schlossen sie sich ihnen an.
Sie lernten mit ihrer Gabe um zu gehen, Feoth hatte fast die gleiche Kraft wie sein Vater, nur das sein Vater darin schon viel stärker und Fortgeschrittener war als er. Sein Vater wurde einer der stärksten der Alythis Jünger und arbeitete sich immer weiter nach oben bis zum Rang der rechten Hand des Sprechers, welcher in der Hierarchie an dritter Stelle steht. Dadurch hatte er kaum mehr Zeit für seine Kinder und vor allem nicht mehr für seine kleine Tochter, weswegen Feoth die Aufgabe übernahm und sich fortan um seine kleine Schwester Lyré kümmerte. Er verhielt sich immer weniger wie ihr Bruder, sondern eher wie ein Vater, behandelte sie allerdings steht‘s immer liebevoll, wenn auch sehr streng, da er keines Falls riskieren wollte, dass ihr etwas zustößt. Wie sie noch klein war, war das sehr einfach gewesen, doch je älter sie wurde, desto mehr wollte sie von der Welt sehen und desto schwieriger wurde es für den Ceronen, sie zu beschützen, was er auch heute noch sehr schwer verkraftet. Nebenbei bemühte er sich, den Anforderungen seines Vaters gerecht zu werden, doch egal was er machte, es war nie wirklich gut genug.

Als Feoth älter wurde, erhielt auch er durch seine ständigen Bemühungen und Tatendrang eine höhere Position. Seine Macht wurde stärker, doch war er immer noch schwächer als sein Vater gewesen. Eines Tages jedoch, kam dieser von einem Auftrag nicht mehr zurück. Es stellte sich heraus, dass er von den Wachen von Auruem Callas gefasst und öffentlich hingerichtet wurde, als Warnung an alle Alythis Jünger. Feoth selbst war bei der Hinrichtung anwesend gewesen, da sie gehofft hatten, ihn noch irgendwie retten zu können, doch leider misslang dieser Versuch, jedoch erblickte er die Person, die seinen Vater gefangen genommen hatte und ihn hinrichten lies. Es war der Hauptmann der Wachen gewesen, Vior.
Durch den Tod seines Vaters rutschte Feoth an seine Stelle und wurde somit zur rechten Hand des Sprechers, doch dieser wollte ihn nie wirklich akzeptieren. Seit her hat er geschworen, die Iluva von Aureum Callas, vor allem den Hauptmann, für den Tod seines Vaters büßen zu lassen.
Administratorisches

Bildquellen: -
Hauptaccount: Jituio
Nebenaccounts: Farateas, Shidaii, Kariyl, Doraius
dein Geburtsjahr: 1994
Weitergabe des Charakters erlaubt: nein

Probepost: -


_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-


Zuletzt von Feoth am Mi 27 Mai - 1:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jituio
Admin
Admin
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 1506
Syùn : 31667
Charakter Steckbrief : http://alythisfluch.forumieren.net/t28-jituio

Charakter Info
Rasse: Kilit
Alter: 18
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Feoth    So 16 Nov - 12:42


Angenommen!

Dieser Charakter gilt hiermit als angenommen und es darf fortan mit ihm im RPG Bereich gepostet werden.
In diesem Sinne also viel Spaß und ein hoffentliches langes und aufregendes Leben für den Charakter im RPG!

lg Jituio


_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://alythisfluch.forumieren.net
 
Feoth
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alythis Fluch :: RPG Bewerbungen :: Charakter Bewerbungen :: angenommene Charaktere :: Völker :: Ceronen-
Gehe zu: