StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Gastaccount
Name: Gastaccount
Passwort: alythisfluch

Der RPG Bereich ist wegen nicht jugendfreien Inhalten für den Gastaccount nicht sichtbar.
Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:40 von Gastaccount

» Posting Info
So 29 Jan - 15:47 von Galadin

» Night and Day - Änderung Klappe die Zweite
Mo 29 Aug - 15:47 von Gastaccount

» 10 Jahre Echsinea!
Do 4 Aug - 17:37 von Gastaccount

» Engelskuss
Fr 20 Mai - 18:53 von Gastaccount

» Le Grand Théâtre
Mi 27 Apr - 22:47 von Gastaccount

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do 17 März - 17:39 von Gastaccount

» Night and Day - Änderung
So 24 Jan - 18:26 von Gastaccount

» Frohe Weihnachten aus Echsinea!
Do 24 Dez - 14:37 von Gast

Intresanntes vom Forum
Wettbewerbe:
-Dollmaker: mein Char
Umfragen:
-Lieblingsvolk?
Sonstiges:
-Euer Feedback ist gefragt!

RPG Statistik
RPG Charaktere: 48
0 Menschen
7
Iluva
5 Kilit
6 Khoeri
6 Ogaja-Nhal
3 Shinaveen
4 Ceronen
3 Niniden
3 Sternenschreiter
3 Rassenmischlinge
7 Gottheiten
2 Todesgötter
1 Andere


28♂, 19♀, 1♂♀

12 Verfluchte


Austausch | 
 

 Faruuq

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Faruuq
Novize
avatar

Chibi :
Hauptaccount : dieser
Anzahl der Beiträge : 361
Syùn : 9933
Charakter Steckbrief : http://alythisfluch.forumieren.net/t1108-faruuq#15885

Charakter Info
Rasse: Ogaja-Nhal
Alter: 21
Infiziert: Ja

BeitragThema: Faruuq   So 12 Okt - 17:39


Faruuq




Mehr Bilder:
 


Name: Faruuq Baatal
Spitzname(n): "Der Schild" , "Stier"
Geschlecht: Männlich
Alter: 21
Volk: Ogaja-Nhal
Geburtstag: 2. Ignis
Sexuelle Orientierung: Asexuell
Liebesstatus: Single

Aussehen

Größe: 2,15 m
Körperbau: Muskulös
Hautfarbe: Grau
Augenfarbe: Grau
Frisur: kurz geschoren , also schwarze stoppeln  
Kleidung: Ein stählender Schulterschützer, welcher mit Ledergurten um den Oberkörper herum befestigt ist mit einer rundlichen, verzierten Schnalle auf der Mitte der Brust. Ein ebenso metallischer, jedoch mit Leder beschlagener, Unterarmschützer am linken Arm.
Die Brust und der obere teil des Bauchs sind frei, der Großteil des Bauchs aber wird von einen riesigen ledernen Gurt mit eiserner Schnalle verdeckt.
Seine Beinbekleidung besteht aus einer überknielangen weiten Hose und Schienbeinschützer aus Stahl.
Mit einem zweiten, kleineren Gurt, sind seine aus Hartleder gefertigten Beinschützer aufgehängt, welche Seitlich hängen um Schutz vor seitlichen Hieben auf die Beine zu bieten und ebenso mit Taschen Stauraum mit sich bringen.
generelles Aussehen: Faruuq ist vom Körperbau her riesig und stark muskulös. Seine Haut ist grau, ebenso wie seine Augenfarbe. Seine Haare, welche wegen der enormen Hörner nur platz am Hinterkopf und am hinteren Teil der Schädeldecke finden, hält er stetig kurz.
Seine Ohren sind spitz und aus den Seiten seines Kopfes ragen zwei riesige dunkle Hörner, welche an die Hörner eines Stieres erinnern. Er trägt aus halb aus Gewohnheit, halb aus Faulheit einen starken Stoppelbart.
Seine beiden Unterarme und Handrücken weisen die für die Ogaja-Nhal typischen Gesteinsverhärtungen auf. Ebenfalls treten welche auf seinem Rücken auf, wo sie leicht unterhalb des Nackens beginnen, nach unten hin immer stärker werden und schließlich über der Hüfte "verebben". Trotz dessen trägt er seine Armrüstung.
Auch an seinen Kniescheiben finden sich derartige Gesteinsverhärtungen.
Besondere Merkmale:
Übergroße Hörner, Augenfarbe

Ausrüstung:
Hammer-Axt         - am Rücken (zu sehen im ersten Bild im oberen Spoiler)
Zweihand-Khopesh - am Rücken (zu sehen im zweiten Bild im oberen Spoiler)
Beil                     - rechte Seite
besonderes Können: Guter Umgang mit allen Waffenarten (Besonders Hieb- und Schnittwaffen)
Waffenloser Kampf
Enorme Stärke
riesige Ausdauer

Persönlichkeit

generelle Persönlichkeit: Trotz desses was Faruuq in seinem Leben durchgemacht hat, ist er ein sympatischer,netter und immer fröhlicher Typ.Er lacht ziemlich viel und macht auch genauso viele Witze,weiß sich jedoch auch zu beherrschen,wenn Humor nicht angebracht sein sollte. Sollte man es sich nicht mächtig mit ihm verscherzen,wird er einem nicht länger höchstens einige Tage böse sein. Sollte er jedoch sehr Wütend sein,fällt es ihm schwer,sich selbst zu beherrschen,auch wenn er daran Arbeitet.
Er würde niemals grundlos Unschuldige oder Schutzlose angreifen,lehnt aber genauso keine Herausforderung ab und hält seine Stärke nicht zurück.
Aufgrund seiner Erlebnisse in der Vergangenheit, misstraut er Wachen und Autoritäten Stark. Zudem kann er auch ab und an ziemlich Stur sein.
Wenn er nicht gerade lacht zeigt sich sein "zweites Gesicht" und man merkt ihm eine leichte Melancholie an. Besonders oft kommt dies zum vorschein wenn er nachdenklich ist oder für sich allein gelassen wird.
Hobbys:
Witze reißen
Trainieren
In den Himmel oder in die Ferne starren
Dösen
Vorlieben:
Gutes essen
Fleisch
Saftige Äpfel
Wenn er andere zum Lachen bringen kann
Herausforderungen
Lagerfeuer
Stärken:
körperliche Stärke
Große Ausdauer
Sprinten
Waffenumgang
Schwächen:
Kälte
Impulsivität
Wendigkeit
Feinarbeiten
ein wenig Naivität
Selbstüberschätzung
Magie
Abneigungen
Arroganz
Unbarmherzigkeit
Ungerechtigkeit
"Magische Tricksereien"

Alythis Fluch

Infizierung mit Alythis Fluch: Ja
Stadium: Fortgeschritten
Infektionsstelle: Linker Oberschenkel
Gabe: Ultimativer Schild
Seine Fähigkeit erlaubt ihm die komplette Verhärtung seines Körpers, durch Neuanordnung von Kohlenstoffatomen in seinem Körper. Dabei obliegt es ihm, ob er seinen ganzen Körper erhärtet, oder nur Teile oder Stellen. Meist jedoch verhärtet er seine komplette Körperoberfläche.
Ebenfalls hat er die Möglichkeit einzelne Muskelpartien in seinem Körper impulsartig zu verhärten um größere Leistungen erreichen zu können, bei zu hoher Frequenz führt dies jedoch zu extremen Krämpfen welche ihn einschränken und immobil machen.

Mitglied der Alythis Jünger: Nein, noch nicht

Hintergrundgeschichte

Familie: Geschwisterlos , Waise seit dem 10. Lebensjahr
Geburtsort: Ein wenig bekanntes Dorf in Icendis
Wohnort: Umherziehend
Angehörigkeit: Keine, ehemals Söldnergilde
Beruf: freier Söldner
Begleittier: keins

Lebenslauf:
Faruuq ist war der Sohn eines herausragenden Offiziers, dessen Vater ebenfalls schon hochrangig im Militär diente und für seine legendäre Stärke bekannt war, und einer begabten Heilerin.
Geboren wurde er im Heimatdorf seiner Mutter, während sein Vater in der Hauptstadt Stationiert war. Mit seinem dritten Lebensjahr zogen seine Mutter und er dann nach Goldsyn wo er erstmals seinen Vater traf. Dort lebte die Familie glücklich und vom Lohn der Mutter als Heilerin und dem Sold des Vaters. Doch lange hielt das Familienglück nicht an, denn schon nach drei Jahren musste Faruuqs Vater zu einem geheimen Einsatz ausrücken, welcher als äußert gefährlich eingestuft wurde.
Lange Zeit waren er und seine Truppe nicht zu regelrecht verschwunden, erst nach grob 18 Monaten kehrten er und gerade mal eine Hand voll überlebender zurück, die Verletzungen die ihnen zugefügt wurden waren erschreckend. Die meisten seiner Männer, welche auf diesen Einsatz mitkamen wurden als Tot bestätigt oder als unauffindbar gemeldet.
Faruuqs Vater war nach diesem Einsatz entstellt, völlig verändert und zu allem Übel noch mit Alythis Fluch infiziert.
Es war klar, dass man ihn gefangen nehmen würde, da infizierte eine potenzielle öffentliche Bedrohung darstellten. Es wurde aber auch gemunkelt, dass an infizierten grausame Experimente durchgeführt werden.
Mit dem wissen floh die Familie zurück ins kleine Dorf im Süden Icendis und tauchte dort vorerst unter. Dort kamen sie beim einzigen verwandten des Vaters unter, seinem Onkel, also somit Faruuqs Großonkel. Auch dieser war zu seiner Zeit im Militär als Untermajor und Waffenmeister, nicht so erfolgreich wie sein Bruder aber dafür um einiges Autoritärer.
Während die Familie ihre Zeit im Asyl verbrachte kam die Mutter bis an den Rand der Verzweiflung über die Lage der Familie und den Gesundheitlichen Zustand ihres Mannes, sie kam nicht mehr zur Ruhe und fasste einen wahnsinnigen Entschluss. Dieser war es die Krankheit ihres Mannes zu heilen, mit allen mitteln. So versuchte sie Monatelang allerlei bekannte Heilmethoden, jedoch ohne erfolg. Als sie nicht mehr weiter wusste entschied sie sich zum nächsten Schritt, sie extrahierte nach vielen Fehlversuchen aus dem Blut ihres Mannes ein Gift welches die Seuche des Fluches direkt übertragen sollte. Mit diesem war es ihr nun möglich die Seuche kontrolliert auf andere Lebewesen zu übertragen, ihren Verlauf zu studieren und eventuelle neue Heilmittel zu entwickeln und zu testen.
Jahre vergingen und Faruuqs Mutter kam zu keiner Lösung, sie schaffte es zwar die Versuchstiere am Leben zu erhalten und einige Eigenschaften der Seuche auszumerzen, konnte aber keine Heilung finden. Zunehmends verschlechterte sich der geistige Zustand der Mutter mit jedem Fehlversuch und zunehmends wurden ihre Methoden extremer. Alle paar Monate hieß es sogar im Dorf sei jemand verschwunden und die Bewohner fantasierten von schreckend erregenden Raubtieren draußen in der Ödnis. Als jedoch Faruuqs Großonkel hinter diese Machenschaften kam, konnte er dies nicht unterstützen. Er verließ das Dorf, überließ somit die drei sich selbst und zog wohl auf einen nahe liegenden Berg.
Letztendlich glaubte sie eines Nachts ein Heilmittel gefunden zu haben, so betrog sie ihren Sohn und infizierte ihn, nur um gleich darauf das Heilmittel zu verabreichen. Der erhoffte Effekt der Heilung trat nicht ein, jedoch wurde der Schmerz gelindert, die Inkubationszeit verringert und die Folgen der Infizierung drastisch eingedämmt. Auch war das Mal ein völlig anderes.
Als sie diese Entwicklung an ihrem Sohn betrachtete trieb es sie in den Wahnsinn. In einem letzten verzweifelten Versuch veränderte sie das Mittel stark, infizierte sich selbst, nur um das Mittel einzunehmen und wurde dadurch letztendlich stark geschädigt, verlor ihre Stimme und wurde bettlegerisch.
Die Gerüchte um die kleine Familie wurden immer mehr im Dorf und schon bald trafen königliche Truppen ein um die Lage zu überprüfen. Es bestätigten sich die Vermutungen der Truppen und sie nahmen die Familie in Sicherheitsgewahrsam. Der Vater wehrte sich nicht dagegen zum Wohl seiner Familie.
Doch auf halben Wege,mitten im nichts der Steinwüsten Icendis' , wurden Faruuqs Eltern vor seinen Augen exekutiert und in die brennenden Lavaströme Icendis' geworfen. Zuerst sein Vater,dann seine Mutter. Der Anblick versetze ihn in schock, doch nun auch er an der Reihe war,stellte sich heraus,dass durch die Infizierung sein Körper derart verändert wurde,dass nun mehr keine Waffe ihm etwas anhaben konnte. In Rage tötete er einen Großteil der Soldaten, verletzte die anderen und flüchtete erfolgreich.
Daraufhin war er gezwungen Tage lang durch die vulkanischen und rauen Öden Icendis' zu irren,auf der Suche nach seinem Dorf. Voller Entsetzen musste er bei seiner Ankunft feststellen,dass sein einziger Zufluchtsort dem Erdboden gleich gemacht worden war und nichts mehr übrig war bis auf Asche und Trümmer. Zwei Tage und Nächte weinte er und verlor seinen Glauben an die Göttlichen und begann sie zu verachten, doch waren sie wirklich was sie sind wenn sie selbst sterben konnten?
Als Faruuqs Verfassung am schlimmsten war tauchte wie aus dem Nichts,sein Großonkel auf welcher nur dank des Schicksals dieser Zerstörung entging.
Er verpasste Faruuq eine tracht prügel bevor er ihn umarmte, tröstete und mit sich nahm.

Die nächsten Jahre lang wurde er von seinen Großonkel erzogen, dieser trainierte ihn auf härteste Art und Weise und brachte ihn dazu seine neu gewonnene Fähigkeit entsprechend zu nutzen. Das Ziel war es auch Faruuq einen Krieger ohne gleichen zu machen. Alles was der Alte vom Berg wusste lehrte er den jungen Ogaja-Nhal, ja er brannte es ihm regelrecht ein! Von Grundlegenden Bewegungen und Haltungen, über das schmieden und eigenhändige reparieren von Waffen und deren Umgang, bis hin zur Anatomie der einzelnen Völker und wie meinen seinen Opponenten am effektivsten und schnellsten tötet. Gemeinsam bereiteten sie sich so vor und ließen ihren neust aufgeflammten Hass über Autoritäten freien lauf.
Faruuq hatte aber anderes zu tun, wie sich unter die Leute der nächst gelegenen Stadt zu begeben und regelmäßig Vorräte für die beiden zu kaufen. Dabei lernte er eines Tages eine Magierin in seinem Alter kennen namens Fauk, ebenfalls eine Ogaja-Nhal. Die beiden trieben sich des öfteren (unerlaubt) herum und gerieten auch mal in Schwierigkeiten.
Eines tagen wurden die beiden von Faruuqs Großonkel erwischt, welcher daraufhin Faruuq, trotz seiner Fähigkeiten, die schlimmste Tracht prügel überhaupt verabreichte - es Artete in einen destruktiven Nahkampf aus, indem Faruuq selbstverständlich unterlag.
Von da an verlor Faruuq jegliche Freiheiten und Privilegien. Alles was nicht direkt seiner Ausbildung diente wurde ihm untersagt. Es folgten die härtesten und anstrengendsten Jahre seines noch jungen Lebens und er entwickelte sich zum Krieger schlechthin.

Kurz vor seinem 19. Lebensjahr musste er jedoch einen weiteren Verlust hinnehmen, sein Großonkel verstarb auf plötzlicher Art und Weise. Als auch seine Zeit gekommen war,war es nun an Faruuq seine Trauer zu überwinden und zu beweisen,dass er ein würdiger Krieger. Er Begrub den Alten auf seinem Berg und brach auf um die Welt zu sehen.
Einige Montage später trat er der globalen Söldergilde Eladrias bei, bei der er zwei Jahre blieb und einiges über Zwischenmenschlichkeit dazulernte. Bald schon nannte man ihn dort "Der Schild" und "Stier" in Anlehnung an seinen Kampfstil,seine Taten für seine Mitstreiter und seine Stärke. Mit seinem Können und seinen Waffen kontrollierte er oftmals das Schlachtgeschehen und nutze jede schwäche des Feindes, unterstütze seine Mitstreiter und steckte oft an ihrer Stelle Treffer für sie ein indem er sich zum größten Ziel machte, nur um mit brutaler Präzision zu kontern.
Faruuq verbrachte bei der Gilde eine gute Zeit, doch bald schon begann von einigen der Neid und das Misstrauen über seine Erfolge und seinen schnellen aufstieg zu kommen. Üble Nachrede musste er über sich ergehen lassen. Es kam so weit, dass letztendlich der Oberer der Gilde, zu dem er eigentlich eine recht gute Beziehung pflegte, hinter sein Geheimnis vom Fluch kam. Er konfrontierte Faruuq und obwohl er versicherte stillschweigen zu bewahren, forderte ihn auf die Gilde zu verlassen und sich nicht mehr öffentlich mit dieser zu assoziieren. So einflussreich die Söldnergilde auch sein mag, sollte es bekannt werden, dass sie auch nur einen Verfluchten in ihren Reihen haben, würden die Reiche auf sie jagt machen.

Nun reist Faruuq umher, heimatlos und getrieben, auf der Suche nach Antworten und Vergeltung an den Verantwortlichen seines Leids.



Administratorisches

Bildquellen:
Bildquellen:
 
Hauptaccount: Dieser
Nebenaccounts:  Salah Abbās, Harris
dein Geburtsjahr: 1995
Weitergabe des Charakters erlaubt: Nach Absprache

Probepost: (Aus dem RPG entnommen)

Nach einem längerem Laufweg kam Faruuq mit seinen neuen Gefolgsleuten in der wohl schäbigsten Wohngegend Aureum Callas' an.
"Ich weiß,hier gibt es nicht Gerade die besten Unterkunftsmöglichkeiten...",sagte er gelassen an seine Gruppe gerichtet ohne sich zu ihnen umzudrehen,"Aber es sollte uns nicht auf Qualität ankommen,sondern darauf,dass wir im Notfall schnell das Versteck wechseln können."
Mit einem Mal blieb er Abrupt stehen,was dazu führte,dass sie anderen in ihn hinein liefen. Das brachte ihn jedoch kein bisschen aus dem Gleichgewicht und er starrte einfach weiterhin regungslos auf ein mittelgroßes Haus mit kleinem Dachgeschoss. "Das da...",flüsterte er leise.
Er trat einen Schritt vor,drehte sich zu den anderen um und sagte hastig:"Wartet eben hier,ich hab da so einen Einfall. Rührt euch nicht vom Fleck!"
Ohne eine Antwort abzuwarten rannte er auf das Haus zu und klopfte an. Nach einem weiteren Mal anklopfen und einem kleinen Moment wurde ihm von einem übergewichtigen Iluva geöffnet. Es dauerte auch nur wenige,mit heftigen Gestikulationen übersäte Minuten,bis ihm Einlass gewährt wurde.
Nach circa 40 Minuten öffnete sich die Tür erneut und der Mann verließ freudig mit Gepäck und einem wohl gefüllten Beutel Gold das Haus,gefolgt von einer verärgerten schmächtigen Frau und einer Horde an Kindern,die ebenfalls zu tragen hatten. Dabei machte es den Eindruck,als würde jeder Einzelne mehr zu tragen zu haben als der Vater.
Einen Augenblick später schaute Faruuq breit grinsend aus der Tür und winkte seine Truppe vom weiten zu sich hinein.

----

Es war Abend als Faruuq hinaustrat. Die Sonne war gerade dabei hinter dem Horizont zu verschwinden und warf noch letzte Strahlen,die den Himmel in einem Spektrum von Abendblau bis hin zu Sonnenuntergangsrot tauchten. Einen Moment sah sich der Ogaja-Nhal den Himmel an,genoss dabei den anblick und lächelte zufrieden und abwesend. Ja schon fast benommen.
Einige Minuten später schüttelte er den Kopf und setzte sich in Bewegung. Er wusste nicht wo hin er wollte,doch er wollte,so hatte er eben spontan entschieden, einen Spaziergang unternehmen. Wo ihn seine Füße hintragen würden,dass würde er dann noch sehen.


_________________
Mit dem Kopf durch die Wand geht immer,man muss nur einen genügend harten Schädel haben.


Zuletzt von Faruuq am So 7 Jun - 14:21 bearbeitet; insgesamt 13-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nozae
Moderator
Moderator
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 713
Syùn : 13599

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Faruuq   Sa 6 Jun - 12:34

Bis auf sehr wenige, übersehbare Rechtschreibfehler makellos, keine Veränderung/Verbesserung notwendig
Hau die Bilder rein und das OK hast du auf jeden Fall!

_________________
Wissen ist Macht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jituio
Admin
Admin
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 1506
Syùn : 31909
Charakter Steckbrief : http://alythisfluch.forumieren.net/t28-jituio

Charakter Info
Rasse: Kilit
Alter: 18
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Faruuq   Sa 6 Jun - 18:13

yay faruuq oOo
sehr guter stecki, hät noch ein paar sachen anzumerken:
-bei Bild einfügen kannst du zb dein anzeigebild reingeben, die spoiler kannst du ruhig da lassen, nur das man gleich ein kleines bild sieht wenn man den stecki anklickt
- als spitzname bitte nicht der eiserne bulle, da es der eigentliche name des charakters ist, von dem du das anzeigebild nimmst, es ist zwar erlaubt anzeigebilder von bereits existierenden chars zu verwendn, aber sonst nichts
- bei geburtstag bitte das kalendersystem beachten ;3 http://alythisfluch.forumieren.net/t234-weiteres-wissenswertes-uber-eladria
- eine frage bezüglich der fähigkeit: ist sein körper ständig hart, oder nur, wenn er es will? also zb wenn er von hintn plötzlich eine axt in den rücken bekommt, prallt die dann ab oder geht die durch, da er sie ja nicht kommen sehen konnte und somit nicht darauf reagieren konnte
-bitte noch die nebenaccounts eintragen
lebenslauf is top oOo!

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://alythisfluch.forumieren.net
Faruuq
Novize
avatar

Chibi :
Hauptaccount : dieser
Anzahl der Beiträge : 361
Syùn : 9933
Charakter Steckbrief : http://alythisfluch.forumieren.net/t1108-faruuq#15885

Charakter Info
Rasse: Ogaja-Nhal
Alter: 21
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Faruuq   Sa 6 Jun - 18:58

So, alles abgeändert.

Und die frage hattest du schon mal gestellt gehabt... vor drei Jahren. Very Happy
Die Verhärtung seines Körpers erfolgt nach Willen oder nach Reaktion, aber halt immer Bewusst. Seine Fähigkeit ist nicht ständig aktiv.

_________________
Mit dem Kopf durch die Wand geht immer,man muss nur einen genügend harten Schädel haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jituio
Admin
Admin
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 1506
Syùn : 31909
Charakter Steckbrief : http://alythisfluch.forumieren.net/t28-jituio

Charakter Info
Rasse: Kilit
Alter: 18
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Faruuq   Sa 6 Jun - 19:29

oh.... XD

naja jetzt passt alles, OK von mir x3

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://alythisfluch.forumieren.net
Ignis
Moderator
Moderator
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Ignis
Anzahl der Beiträge : 627
Syùn : 7179

Charakter Info
Rasse: Ogaja-Nhal
Alter: Unbekannt
Infiziert: --

BeitragThema: Re: Faruuq   Mo 8 Jun - 15:12

Willkommen zurück Faruuq, freut mich dass du dich dazu entschieden hast, doch noch bei AF mitzumachen Very Happy
Und natürlich gibt es auch noch das OK von mir ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jituio
Admin
Admin
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 1506
Syùn : 31909
Charakter Steckbrief : http://alythisfluch.forumieren.net/t28-jituio

Charakter Info
Rasse: Kilit
Alter: 18
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Faruuq   Mo 8 Jun - 15:27


Angenommen!

Dieser Charakter gilt hiermit als angenommen und es darf fortan mit ihm im RPG Bereich gepostet werden.
In diesem Sinne also viel Spaß und ein hoffentliches langes und aufregendes Leben für den Charakter im RPG!

lg Jituio


_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://alythisfluch.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Faruuq   

Nach oben Nach unten
 
Faruuq
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alythis Fluch :: RPG Bewerbungen :: Charakter Bewerbungen :: angenommene Charaktere :: Völker :: Ogaja-Nhal-
Gehe zu: