StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Gastaccount
Name: Gastaccount
Passwort: alythisfluch

Der RPG Bereich ist wegen nicht jugendfreien Inhalten für den Gastaccount nicht sichtbar.
Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:40 von Gastaccount

» Posting Info
So 29 Jan - 15:47 von Galadin

» Night and Day - Änderung Klappe die Zweite
Mo 29 Aug - 15:47 von Gastaccount

» 10 Jahre Echsinea!
Do 4 Aug - 17:37 von Gastaccount

» Engelskuss
Fr 20 Mai - 18:53 von Gastaccount

» Le Grand Théâtre
Mi 27 Apr - 22:47 von Gastaccount

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do 17 März - 17:39 von Gastaccount

» Night and Day - Änderung
So 24 Jan - 18:26 von Gastaccount

» Frohe Weihnachten aus Echsinea!
Do 24 Dez - 14:37 von Gast

Intresanntes vom Forum
Wettbewerbe:
-Dollmaker: mein Char
Umfragen:
-Lieblingsvolk?
Sonstiges:
-Euer Feedback ist gefragt!

RPG Statistik
RPG Charaktere: 48
0 Menschen
7
Iluva
5 Kilit
6 Khoeri
6 Ogaja-Nhal
3 Shinaveen
4 Ceronen
3 Niniden
3 Sternenschreiter
3 Rassenmischlinge
7 Gottheiten
2 Todesgötter
1 Andere


28♂, 19♀, 1♂♀

12 Verfluchte


Austausch | 
 

 Geheimes Waffenarchiv

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3629

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Geheimes Waffenarchiv   Sa 4 Jul - 0:01

Ein riesiger Raum, der hinter einer versteckten Türe ist. Davor ruht meistens ein Soldat, der nie wirklich beschäftigt aussieht und sich langweilt. Sollte sich allerdings jemand direkter nähern, wird dieser aufmerksamer und entpuppt sich als trainierter Wächter des Raumes. Er ist ausgebildet in sehr vielen Formen des Nahkampfs, des Schwertkampfs und hat magieabweisende Gegenstände unter der Rüstung, eine Konfrontation ist unratsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3629

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Geheimes Waffenarchiv   Fr 24 Jul - 11:33

cf: Krankenstation

Es dauerte eine Weile, da war Vior bereits mit den beiden Wachmännern bei der Kammer angekommen. Der Wächer rührte sich träge, nahm dann aber die gewohnte Haltung ein.
Hauptmann Vior Wight, ich habe bereits die Meldung erhalten, Ihr dürft eintreten, Radin ist bereits in der Kammer, sucht anscheinend Verbindungsmaterial für Notfälle. Es tut mir Leid um Eure Verstorbenen und Ihre Hand. Dennoch ist es ein wenig abartig, dass gerade Euch das passiert, noch dazu von einer diebischen Kakerlake. Egal, geht hinein, sucht Euch einen Gegenstand aus und geht wieder hinaus. EINE Waffe und/oder EIN Artefakt, nicht mehr. Die Stadt ist bereits in einem unguten Zustand und manche Kombinationen könnten ganze Bezirke einebnen. Ich habe das Archiv auswendig gelernt, gibt ja nicht allzu viel zutun hier. Nehmt Euch am besten..., sprach der Wächter, doch Vior unterbrach ihn am Ende.
Was ich mir aussuche, ist meine Sache, aber danke für die Tipps, eventuell werde ich darauf zurückkommen. Sogar jetzt, wüsstet Ihr, was man mit einem Stumpf am besten anstellt? Ich brauche eine Ersatzhand., sprach er und der Wächter grinste.
Geht in die Abteilung "Tiefe", dort solltet Ihr etwas finden. Die Gegenstände sind von einem verstorbenen Volk, der Großteil sind Alltagsgegenstände, doch die Technologie lässt sich leicht umfunktionieren. Eure Männer bleiben hier bei mir., sagte er lächelnd und deutete in eine Richtung in den Raum.
Als Vior den Raum betrat, schloss sich die Türe und er merkte, dass Treppen hinabführten. Unten angelangt entpuppte es sich als gigantische Halle mit etlichen Abteilungen. die Mächte von Aureum hatten wirklich nicht umsonst ihren Status in der Weltordnung.
Radin wartete bereits und verneigte sich. Die Kleidung des Menschen war, wie immer, direkt erkennbar am der silbrigen Färbung mit grünen Streifen. An der Haut des Menschen waren einige Linien zu sehen, wie Kriegsbemalung, doch Vior wusste zu gut, dass dies eine gefährliche Waffe war: damit konnte der Mensch starke Elektroschocks ausstoßen.
Was ihnen an Körperkraft und Anpassung des Leibes fehlt, das machen sie durch Technologie wett, zum Glück sind wir mit ihnen verbündet, eine Einheit von ihnen wäre in der Lage, einen Putsch zu versuchen..., dachte sich der Hauptmann und verneigte sich ebenfalls.
Meister Radin, ich grüße Euch. Haben Sie etwas gefunden?, fragte er ohne die weiteren Formalitäten zu beachten. Dafür war keine Zeit, die Handlungen mussten schnell sein.
Hauptmann Wight, wie immer direkt auf dem Punkt. Und ja, hier in der Abteilung sieht es ganz in Ordnung aus. In der Abteilung "Vulkan" gibt es interessante Versuchsobjekte, wenn Sie wollen. Zum Großteil sind es Waffen aus unbekannter Schmiede. Abteilung "Wüste" und "Urwald" sind leider nicht nach Eurem Geschmack., sprach der Techniker freundlich und deutete dann auf das, was er fand.
Eine Axt, eine Klaue und ein...Ding.
Nein nein nein nein, mit diesen Sachen kann ich nur im Einsatz sein, gibt es nichts permanentes, das nicht aussieht, als wäre ich ein primitives Scheusal? Das ist für die Kilits, Abteilung "Tiefe" sollte etwas enthalten., sprach Vior, dann lachte der Mensch.
Danke, wirklich. Ich habe dort dieses Etwas gefunden, eine Art Aufsatz, mehr weiß ich darüber nicht. Es scheint eine Prothese zu sein, setzt sie auf. Ich habe sie zuvor an meiner Hand getestet, das Ergebnis war phänomenal, aber seht selbst., sagte der Mensch und hielt Vior eine Art Block mit runder Einkerbung hin.
Lange zögerte der Hauptmann nicht und legte es an, dies war keine Zeit für lange Untersuchungen und Versuchsreihen, die Handlungen mussten schnell vonstatten gehen.
Der Schmerz kam und Vior biss die Zähne zusammen, unterdrückte einen Schrei. Die Wunde an seinem Stumpf wurde aufgerissen und irgendetwas schien sich hineinzubohren, verband sich mit seinen Nervenenden, fügte sich wie ein Stück eines Puzzle. Der Schmerz ging nicht und Vior riss die Hand nach oben, da es sich zu bewegen schien, doch dann kam der Widerstand.
Der Hauptmann strengte sich an, biss die Zähne knirschend zusammen und konzentrierte seine Kraft auf das Teil, wo seine Hand war. Der Block schien sich nun zu verändern. Formen bildeten sich, fielen auseinander, wurden fest, flüssig und Rauchwolken stiegen auf.
Vior verlor den Fokus nicht, zu viel stand für ihn auf dem Spiel. Er strengte sich mehr an, stellte sich vor, wie er handeln würde, wie er grüßen würde, die Erinnerung an seine Hand war stark, dann wie er lieben würde, wie er töten würde. Der Block veränderte die Form weiterhin, nahm weiterhin abstrakte Formen an, dann aber wurde es etwas langsamer und der Block war zu einer Hand geworden.
Das sollte reichen, ich darf die Konzentration darauf nicht verlieren. Es scheint zu leben, einen Willen zu besitzen, aber es ist eindeutig willig zur Kooperation., sprach der Hauptmann und lächelte den Menschen an. Der stand nur und lächelte ebenfalls.
Kanntet Ihr das Ding irgendwoher? Aufzeichnungen haben bewiesen, dass die Prothese gefährlich sei, seid also auf der Hut..., sprach der Mensch und Vior nickte.
In Wahrheit spürte er das Eigenleben mit jedem Moment, das Artefakt hatte definitiv einen eigenen Willen, eine Intelligenz.
Wer oder was auch immer du bist, ich werde sehen, ob du würdig bist. Du bist nicht mein Herr, nicht mein Vater, aber du brauchst mich, das spüre ich, dein Kampfgeist und Wille ist faszinierend, ich bleibe bei dir und teste dich. Solltest du versagen, bringe ich dich um., sprach das Artefakt in Gedanken zu Vior, ruhig und monoton.
Dann will ich mich als würdig erweisen. Mein Name ist Vior Wight, was bist du?, begann er eine Konversation, doch das Artefakt sprach nur einen Satz in die Gedanken des Hauptmanns, dann verstummte es und ein rotes Auge erschien auf dem Handrücken.
Aldebaran, der Richter und Vollstrecker..., wiederholte Vior den Satz.
Alde- was?, fragte Radin erstaunt, doch Vior winkte ab, der Besuch war fertig.
Ich gehe nun, auf Wiedersehen, Meister Radin, danke für Eure Ratschläge und die Hilfe, sagte Vior abschließend und verließ die unterirdische Halle.
Aber, was? Bleibt, bitte, ich will nur sehen, was es kann. Was ist ein Aldebaran?!, sprach der Meister energisch und wissbegierig. Dies war die Art von Technologie, die er am wenigsten erforscht hatte. Kein geistloses Etwas, kein simples Werkzeug, sondern ein Artefakt mit eigenem Verstand, eine künstliche Intelligenz aus alten Tagen.
Vior interessierte das recht wenig, er sah den Gegenstand mehr als eine Notwendigkeit. Die Hintergrundgeschichte interessierte ihn nicht, er musste auf den Fortschritt achten.
Wir sehen uns, ich schicke Euch aber Berichte von den Einsätzen. Versuchsreihen sind am besten, wenn sie mit dem Einsatz kombiniert werden, im Notfall habe ich immer ein Ass im Ärmel., sagte Vior, nahm seine beiden Männer mit sich und begab sich aus dem Kerker hinaus.
Die Maschine analysierte daweil die Gedanken und Hintergründe von Vior, seine Hintergrundgeschichte, Handlung und Handlungsweisen, sein gesamtes Wesen.
Mir reicht es, wenn du meine Hand bleibst, das will ich klar stellen., sagte er in Gedanken zu seiner Hand und bekam ein bestätigendes Zeichen als sanfte Resonanz in seinem Kopf.

gt: ? (wird editiert)[/i][/i]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Geheimes Waffenarchiv
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alythis Fluch :: Kerker-
Gehe zu: