StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Gastaccount
Name: Gastaccount
Passwort: alythisfluch

Der RPG Bereich ist wegen nicht jugendfreien Inhalten für den Gastaccount nicht sichtbar.
Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:40 von Gastaccount

» Posting Info
So 29 Jan - 15:47 von Galadin

» Night and Day - Änderung Klappe die Zweite
Mo 29 Aug - 15:47 von Gastaccount

» 10 Jahre Echsinea!
Do 4 Aug - 17:37 von Gastaccount

» Engelskuss
Fr 20 Mai - 18:53 von Gastaccount

» Le Grand Théâtre
Mi 27 Apr - 22:47 von Gastaccount

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do 17 März - 17:39 von Gastaccount

» Night and Day - Änderung
So 24 Jan - 18:26 von Gastaccount

» Frohe Weihnachten aus Echsinea!
Do 24 Dez - 14:37 von Gast

Intresanntes vom Forum
Wettbewerbe:
-Dollmaker: mein Char
Umfragen:
-Lieblingsvolk?
Sonstiges:
-Euer Feedback ist gefragt!

RPG Statistik
RPG Charaktere: 48
0 Menschen
7
Iluva
5 Kilit
6 Khoeri
6 Ogaja-Nhal
3 Shinaveen
4 Ceronen
3 Niniden
3 Sternenschreiter
3 Rassenmischlinge
7 Gottheiten
2 Todesgötter
1 Andere


28♂, 19♀, 1♂♀

12 Verfluchte


Austausch | 
 

 Kerker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Kerker   Do 11 Okt - 22:27

das Eingangsposting lautete :

Viele Gefangene werden hier her verfrachtet, getötet, oder sie verrecken elendig in ihren Zellen.
Der Kerker besteht aus vielen verschiedenen Trakten und man munkelt das es eine Verbindung von hier in die Kanalisation gibt.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3759

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 20 März - 20:18

Das Salzwasser im Gesicht brachte Vior zum Ausrasten, da sein plüschiger Schnabelwärmer nass und kalt wurde.
Sofort schlug er mit der Faust auf den anderen Fangfinger, mit mehr Kraft diesmal und schnitt eine Wunde auf dem Unterarm, was in einem alten Iluva-Dialekt "Abschaum" bedeutete, danach gab er Feoth eine Ohrfeige mit der flachen Hand.
"1 Minute für den Sandkilit!!", schrie er komplett außer sich.
Vior war an dem Tag launisch und das setzte dem ganzen die Krone auf.
Während Feoth ins Wasser gelassen wurde ließ Vior Daumenschrauben herholen, die er dem Ceronen anlegte, als er wieder aus dem Wasser kam.
"Ihr beiden bleibt hier. Gebt ihm hiervon eine Spritze, sobald ihr ein wenig Hitze spürt", zischte er und drehte die Räder an den Daumenschrauben so, dass die Daumen blau wurden, "Alle 10 Minuten wird er für eine Minute ins Wasser gelassen, bis er redet..."
Er wartete auf eine Antwort des Gefangenen und würde danach sofort gehen, ihm wurde es zuviel und Vior brauchte mehr als nur 1 Bier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 4197

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 20 März - 21:07

Viors Reaktion befriedigte Feoth voll und ganz. Egal wie viel er einstecken müsste, er wollte das der Wachmann sieht, dass sein Wille selbst als gefangener nicht gebrochen werden kann. Im nächsten Moment wurde ihm jedoch auch noch der andere Fangfinger
zertrümmert, woraufhin ihm ein schmerzverzerrtes Stöhnen entkam. Zähnefletschend blickte er zu dem Wachmann nach oben, als dieser ihm, nach dem er Feoth etwas in den Unterarm geritzt hatte eine Ohrfeige verpasste. Nicht gerade üblich für eine Folter, doch so eine Ohrfeige hatte doch seltsamerweise mehr psychische Wirkung, als Körperliche. Noch bevor Feoth reagieren konnte, wurde er auch schon wieder ins Wasser gelassen. Das Salzwasser brannte sich in seine Wunden und das Blut verteilte sich im Nass.
Wieder an der Oberfläche war von dem ceronen ein leises knatterndes Geräusch zu hören, während Vior die Daumenschrauben anlegte. Dieses Geräusch kam von den Fängen in seinen Mund und war ein Zeichen von äußerster Feindseligkeit gewesen.
Plötzlich öffnete sich die Türe und eine Wache trat ein, der cerone jedoch lies seinen Blick nicht von Vior weichen.
"H-Herr Hauptmann! Ich soll die Gefangene Alythis Jüngerin holen, aber, se...ist weg", sein Blick fiel auf Feoth und dann wieder auf den Wachmann.
"Die Versammlung hat gerade begonnen und Lord Mhorak verlang nach einem vorführungs Objekt wegen der neuen Tinktur"

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3759

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 20 März - 21:18

"Darf ich vorstellen: Das ist ein Jünger mit höherem Rang. Bringt dieses knatternde Ding nach oben. Als Belohnung für das niedliche Knattern soll er ein wenig Salz in die Wunden bekommen...", sagte Vior wieder grinsend, "Den Stuhl montiert ihr ab und tragt ihr zu 4. nach oben. Ich geleite ihn mit euch nach oben, um Dummheiten zu vermeiden"
Sie taten wie geheißen und hieften Feoth auf seinem Stuhl aus dem Wasser, legten aber diesmal eine Kette um den Hals, die seinen Kopf nach hinten drückte und die Luft abschnüren würde, sollte er sich nach vorne lehnen wollen.

gt: großer Tribunal Versammlungsraum (mit Feoth)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kerker   Mo 25 März - 15:34

cf: Kanalisation von Aureum Callas

Fauk fand eine Tür die scheinbar eine halbe Ewigkeit nicht mehr geöffnet wurde. Schwergängig versuchte sie möglichst geräuschlos diese zu öffnen und verharrte als sie entfernte Stimmen vernahm. Viors Stimme drang dominant durch das Stimmengewirr hervor. Fauk biss sich auf die Unterlippe um Ihre Konzentration zu steigern. "Was soll ich in diesem Zustand bloss tun? Wo stecken die anderen? Ob sie auch erwischt wurden?" Sie belauschte die Stimmen bis sie den Befehl hörte den Vior gab. Sie wollten Feoth vorführen und trugen Ihn aus dem Kerker. Fauk öffnete die Tür und schlüpfte leise hindurch. Sie musste ein echt komisches Bild abgeben. Die Kleidung von Feoth war ein wenig zu groß und schlotterte an Ihrem zarten Körper. Zumindest hatte sie nun freie Bahn im Kerker. Die Stille war fast unheimlich. Leise ging sie die Gänge entlang und versuchte sich zu orientieren, als Ihr Blick in einen der Räume fiel wo die Wachen Ihre Rüstungen und ähnliches aufbewahrten. Ihr Blick fiel auf einen der Umhänge in den sie gleich schlüpfte. Sie zog die Kapuze tief ins Gesicht. Sie musste Hilfe holen. Egal wie. Die anderen Jünger mussten etwas unternehmen.
Etwas schwankend lief sie zu der Tür die aus dem Keller heraus führte. Die Wachen waren nicht an Ihrem Platz. "Man hab ich ein Glück...."

Unerkannt und unbehelligt schlüpfte sie aus dem Keller und lief mit gesenkten Gesicht durch die Eingangshalle nach draußen. Die ständigen Schmerzen drängte sie mit zusammengebissenen Zähnen beiseite.

gt: Hauptstraße von Aureum Callas
Nach oben Nach unten
Ariama
Adept
Adept
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Dieser hier
Anzahl der Beiträge : 235
Syùn : 21086

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Do 18 Apr - 14:08

Großer Tribunal Versammlungsraum

Unsanft stieß Ariama den Jünger in den Verhörraum und ließ dem Gefangenen kaum Zeit sich auf den Stuhl zu setzen. Noch während der Mann taumelte, befestigte die Auftragsmörderin eine Kette an den Fesseln und zog das andere Ende durch einen in den Boden eingelassenen Ring. So wäre der Cerone nicht in der Lage über den Tisch zu springen und dem Khoeriekönig etwas anzutun. Nachdem die Kette straff gespannt und befestigt war, erhob sich Ariama wieder und stellte sich an der Wand hinter dem Jünger auf. Mit einer Hand deutete sie auf den Stuhl gegenüber des Jüngers und blickte den Khoerie an. „Bitte setzt Euch. Ihr dürft den Gefangenen solange verhören, wie Ihr wünscht. Sollte etwas geschehen, seid versichert, dass ich jederzeit eingreifen kann.“ Zum Zeichen, dass sie bereit war, ließ sie die Klinge aus ihrem Versteck gleiten.

_________________

[Sprache] ~ [Gedanken]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 4197

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mo 22 Apr - 8:08

cf: großer Tribunal Versammlungsraum

Wie ein Hund wurde er wieder runter in den Kerker geführt. Nur mit den beiden geflügelten und dem Khoeri betrat er den Raum und wurde sofort unsanft auf einen der Stühle verfrachtet. Sein strafender Blick lag kurz auf der jenigen, welche ihn an den Sessel band, doch dann wanderten seine Augen wieder gerade aus und mit gestreckter Wirbelsäule und Ehrenhaften Blick saß er nun auf dem Verhörstuhl.
Das diese eine Iluva mitgekommen war, war ihm gar nicht recht gewesen, sie wirkte äußerst energisch auf ihn, jemand der leicht die Geduld verlieren könnte, und Geduld musste man bei ihm jedoch genügend haben.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rasa
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Tiannar
Anzahl der Beiträge : 92
Syùn : 3565

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   So 28 Apr - 23:02

cf: großer Tribunal Versammlungsraum

Dem König dicht folgend war sie die meiste Zeit des Weges eher still, bis sie in den Kerker ankamen.
"Eure Majestät, ich bin mir wahrhaft sicher, dass eure Fragen an ihm sehr wichtig sind, doch erbitte ich euch demütig, nicht allzu hart zu ihm zu sein. Wie ich sagte, ich würde auch ihn gerne etwas fragen, aber bitte!"
Sie verneigte sich höflich und lächelte, während sie ihm zu den anderem Stuhl deutete, gegenüber dem Ceronen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suron
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Ignis
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3927

Charakter Info
Rasse: Khoerie
Alter: 54
Infiziert: Nein

BeitragThema: Re: Kerker   Sa 4 Mai - 22:39

cf: großer Tribunal Versammlungsraum

Suron folgte den Frauen und dem Gefangenen in die Kerker. Dabei liefen sie durch verzierte Gänge, dekorierte Fenster und allerlei Schmuck der die Gäste einschüchtern sollte. Doch der Reichtum beeindruckte den König der Khoerie nicht. Jetzt nicht mehr. Damals, als er zum ersten Mal hier war, in seiner Jugend, war er begeistert gewesen. Er hatte seinen Vater begleitet um etwas "Anstand und Respekt zu lernen", wie sein Vater gesagt hatte. In seinen Erinnerungen vertieft blickte er schweigend und lächelnd aus den Fenstern, an denen sie vorbeigingen.
Doch er wurde aus seinen Gedanken geholt, als sie sich den Kerkern näherten. Zusammen kamen sie in einen Raum, in dem es keine Fenster gab. Es roch unangenehm und einer der Wachen wirkte nicht gerade aufmerksam, diese war leichte Beute für irgendwelche Ausbrüche hier.
Um Surons Mundwinkel zuckte es kurz. Was kümmerten ihn die anderen Gefangenen? Das einzige dass ihm im Moment wichtig war, war dieser Jünger, dessen Kräfte man gestohlen hatte.
Der Jünger wurde auf einen Stuhl gesetzt und das Rascheln der Ketten hörte sich in Surons Ohren unangenehm an. Ariama stellte sich hinter den Gefangenen an die Wand und meinte dass er sich ruhig ihm gegenüber setzten dürfe. Rasa war einverstanden. Er nickte und schließlich setzte er sich. Die Stühle hatten Armlehnen und Suron stütze seinen Ellebogen auf einen von diesen ab, als er sich setzte. Der König lehnte sich zurück und blickte zu dem Gefangenen. Seine kalten Augen musterten ihn. Die Wunden, das Blut, dass die Haare verklebte, der Schweiß... den Hass in seinen Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 4197

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Di 7 Mai - 7:46

Sie möchte nicht das er mich zu viel lyncht, sie will dann ja auch noch was übrig haben, wie nett von ihr...,dachte sich der Cerone Sarkastisch und gleichzeitig auch angewidert. Der König setzte sich nun ihm gegenüber und blickte auf den Gefangenen. Feoths Augen ruhten auf ihn. Er wusste nicht was ihn jetzt erwarten würde, doch er rechnete mit dem schlimmsten um auf alles vorbereitet zu sein. Er spürte wie seine gebrochenen Fangfinger wieder schmerzhaft zu pochen begangen und das Salz in seinen Wunden zu brennen begann.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 4049

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 7 Mai - 16:13

cf: großer Tribunal Versammlungsraum

Vezryl betrat den Kerker und sah wie Feoth auf dem Stuhl fixiert wurde; schwere Ketten hielten ihn zurück und nahmen ihm jegliche Möglichkeit zu fliehen. Der Ogaja-Nhal merkte, dass er nicht mehr viel Zeit hatte und seine Tarnung jederzeit auffliegen könnte; entschlossen fasste er Ariama ins Auge; am gefährlichsten für einen Assassinen waren wohl noch immer andere Assassinen. Doch die Tatsache, dass sie an der Kerkerwand lehnte machte die Sache kompliziert; natürlich konnte er sie aus seiner Unsichtbarkeit heraus von vorne töten, doch das hatte er nicht im Sinn; er wollte einfach seinen Meister aus dem Kerker holen und davon kommen, ohne viel Drumherum oder gar Todesfällen. Er ließ seinen Blick auf Suron fallen; einen Kampf mit der anderen Iluva wollte er lieber nicht eingehen, ihre Panzerung machte einen stabilen Eindruck auf den Ogaja-Nhal; er konnte sich ausmalen, dass die beiden Leibwächterinnen das Vergießen von blauem Blut ehelichst vermeiden wollen. Er konnte nur ahnen, dass Suron magische Kräfte besaß, so wie die meisten Vertreter seiner Rasse, doch deren Ausmaß war ihm völlig schleierhaft. Jedoch musste er nun handeln, und setzte alles auf die eine Karte. Seine Klinge legte sich an den Hals des Herrschers von Galacien und drückte sich gefährlich gegen seine Haut, während sich Vezryls freie Hand sich in die Haare des Khoeris grub und dessen Kopf zurückzog; so sollte er nicht in der Lage sein können aufzustehen. Mit dieser Aktion erschien der Ogaja-Nhal sichtbar vor den restlichen Anwesenden und sein entschlossener Blick ruhte auf Ariama. „Lasst den Gefangenen frei.“, sagte er knapp mit unerschütterlicher Stimme und kurz linste er zu Rasa, mit einem warnenden Funkeln in den Augen. Doch seine Aufmerksamkeit ruhte hauptsächlich auf Ariama, sie kam ihm vor als wäre sie die gefährlichere der beiden Wächterinnen. Er kratzte all seine Kraft zusammen und blendete die Folgen der langen Benutzung seiner Kräfte für die nächste Zeit aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ariama
Adept
Adept
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Dieser hier
Anzahl der Beiträge : 235
Syùn : 21086

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 7 Mai - 19:55

Mit verschränkten Armen stand die Assassine direkt hinter dem gefangenen und blickte ihn kalt und abweisend an. Nur schleichend schien sich eine gewisse Ordnung in dem Raum einzuspielen und der langsame Khoerie machte die Sache nicht besser. Ungeduldig tippte sie mit ihrem Finger auf ihrem Oberarm und wartete darauf, dass der Herrscher seine Fragen stellte. Nicht nur er wollte dem Jünger ein paar Fragen stellen, Rasa schien auch daran interessiert. Was Ariama anging würde es ihr erst einmal genügen ihm ein paar Finger zu brechen, einfach so zum Spaß, aber natürlich musste ihre dämliche Berufsehre etwas anderes sagen. Daher schwieg sie einfach nur und erstach ihn mehrfach in ihren Gedanken, jedes einzelne Mal brutaler, als zuvor. Wie sehr sie sich wünschte ihn einfach richten zu dürfen, diese verleiteten Jünger. Doch man konnte nicht immer das tun, was man sich wünschte. Langsam glitt ihr Blick von dem gefangenen zu dem König der Khoerie, der noch immer kein Wort gesprochen hatte. Völlig unerwartet wurde der Kopf des Mannes von einer unsichtbaren Kraft nach hinten gerissen. Plötzlich erschien direkt hinter dem König ein Ogaja-Nhal. 'Verdammt! Warum habe ich nicht besser aufgepasst? Diese verdammten Jünger.' Ariama erlaubte sich nur einen kurzen Seitenblick zu Rasa, die Frau sollte eigentlich in der Lage sein ordentlich zu handeln, darum machte sich die Assassine keine Sorge und selbst wenn sie einen Fehler machte, als Verwandte eines Tribunalsmitglieds musste sie mit anderen Konsequenzen rechnen. Daher ließ Ariama ihre Klingen ausfahren und legte sie an den Hals des Jüngers. „Wenn er euch so wichtig ist, würde ich meine Waffe vom Hals des Khoerie nehmen.“ Ein Bluff, Ariama konnte nicht riskieren, dass dem König etwas zustieß, aber das durfte sie die Jünger nicht wissen lassen, lügen war angesagt. „Sobald du seine Haut auch nur verletzt, wird meine Klinge im Hals deines Freundes verschwinden. Willst du das wirklich riskieren?“ Eigentlich ein verzweifelter Versuch, aber selbst wenn es nicht klappen würde, hatte Ariama noch zwei Optionen. Rasa und ihre Ampulle mit dem Lähmungsgift. Obwohl sie das Gift nicht unbedingt nutzen wollte, es würde dem Opfer sogar die Fähigkeit nehmen zu sprechen, was Verhöre schwierig machte. Jetzt musste nur alles richtig funktionieren.

OOC: Habe mal meine Gedanken und Sprache farbig gemacht, denn ich finde es sonst recht schwer zu unterscheiden.

_________________

[Sprache] ~ [Gedanken]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rasa
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Tiannar
Anzahl der Beiträge : 92
Syùn : 3565

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 8 Mai - 1:37

Rasa hielt etwas Abstand von all dem, bis eine weitere junge Kilit erschien, eilig herhastete und Rasa etwas ins Ohr flüsterte. Ein Adeliger, gar Mitglied des Königshauses von dem Land der Wüste, war zu Besuch da. Rasa schaute nicht schlecht, denn eigentlich hielte man sie für lange verloren. Scheinbar waren doch noch welche am Leben, denn die Ceronen sind viel zu stolz, um Schande über ihres Gleichen zu bringen, indem sie sich als jemand ausgeben die sie nicht wären. Nickend flüsterte sie der schönen Kilit etwas ins Ohr, was sie tun sollte und streichelte lächelnd ihr sanft über den Hals, worauf diese errötete und losging um den Befehl auszuführen.
Wieder dem Geschehen widment drehte sich Rasa zu den anderen und schaute Feoth mit einem Blick an, der ihm vermittelte, dass er sich keine Sorgen zu machen brauchte.
Doch dann, im nächsten Augenblick, zog der Ogaja-Nhal ein Messer an der Kehle des Königs und forderte die Freilassung des Gefangenen. Überrascht erhob sie die Augenbraunen und blinzelte, entschied sich aber, vorerst nichts zu tun.


Zuletzt von Rasa am Di 14 Mai - 21:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 4197

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Di 14 Mai - 10:36

(ooc: überspringe Suron, er soll dann nach mir...und Ariama: ist ok ^^ ich werde bald eh eine Regel einführn, dass gesagtes fett und gedanken fett sein sollen)

Feoths Konzentration lag gerade bei seinen Wunden, als hinter SUron plötzlich Vezryl erschien. Feoth wusste, beziehungsweise hoffte, dass sein Jünger der Versammlung beigewohnt hatte, doch das er sie bis hier her verfolgt hatte und jetzt eingreifen würde, hätte er nicht gedacht.
Seine Augen riss er beim Erblicken des Ogaja-Nhals auf.
Vez legte seine Klinge an Surons Kehle, er musste gewartet haben, bis sie alleine waren,, doch ob es klug war hier an zu greifen? Ihre Tarnung war so immerhin definitiv aufgeflogen! Zu viele Jünger wurden geschnappt, auch wenn sie mit dem Angriff der Jünger gerechnet hatten, so war jede Chance auf eine Überraschung verspielt.
Noch bevor Feoth irgendetwas sagen konnte, spürrte er auch schon den eisernen Stahl der Klinge des Assassinen auf seinem Hals. Vezryl hätte damit rechnen müssen, dass er in Anwesenheit von einer Kriegerin und einer Assasine auf Gegenwehr stößt. Der Cerone wusste nicht, ob er das was der Ogaja-Nhal nun getan hatte gut heißen sollte, aber egal was er darüber dachte, jetzt war es geschehen.
"...und wollt ihr riskieren das Leben des Königs von Galacien auf dem Gewissen zu haben..?"
Zum ersten Mal seit er hier gefangen wurde, erhob er seine Stimme. Sein Gesichtsausdruck jedoch hatte sich nicht merklich verändert, kein Lächeln, keine Freude. Der ernste Blick war ihm ins Gesicht gemeißelt gewesen.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suron
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Ignis
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3927

Charakter Info
Rasse: Khoerie
Alter: 54
Infiziert: Nein

BeitragThema: Re: Kerker   Di 14 Mai - 11:58

Plötzlich spürte er etwas kaltes Stählernes an seiner Kehle und er musste nicht eins und eins zusammenzählen, um zu wissen, dass er gerade als Geisel genommen wurde. Doch er blieb ruhig. Er zuckte nicht einmal mit dem Auge. Es stand zu viel auf dem Spiel und wenn der Angreifer ihn tatsächlich töten sollte, hätte er kein Schutzschild mehr.
Aus Surons Gesicht erschien ein grimmiger Ausdruck. Die letzten Stunden waren nicht gerade erfreulich gewesen.
Surons Blick wanderte wieder zum Gefangenen: "Ihr seid wohl wichtiger als ich gedacht habe, werter Gefangener." Seine Stimme war leise gewesen aber gut vernehmbar und man konnte spüren wie die Temperatur immer mehr und mehr in diesem kleinen Gewölbe zu sinken schien.
Frost bildete sich langsam aber stetig um Suron herum.
Der König hatte begonnen seine Magie wirken zu lassen und er hatte beschlossen in diesem Moment seine Eismagie einzusetzten. Aber er griff nicht an. Nicht alle wussten was für eine Art der Magie der König einsetzte und sein Hilfsmittel um diese zu nutzen war der Siegelring, der von König zu König oder Königin zu Königin gereicht wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 4049

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 14 Mai - 19:49

Zu seiner großen Verwunderung handelte Rasa vorerst nicht; sehr zu seiner Freude, dennoch verwirrte dies den Ogaja-Nhal. Ariama jedoch handelte wie erwartet schnell und zielstrebig; doch in den Augen der Iluva konnte er sehen, dass sie nur bluffte; sie hatte nicht genug Mumm Feoth wirklich zu töten. Dennoch, ihre Art fand er recht unterhaltsam; vor allem ihr Geschäft. Sein Herr kam ihm zuvor zu antworten, ebenso fühlte er dessen Blick auf ihm ruhen; natürlich tat es dem Assassinen Leid, die ganze Maskerade ruiniert zu haben, doch für ihn war es höchste Zeit geworden zu handeln; Feoth konnte die Begrenzung der Kräfte des Ogaja-Nhals noch nicht kennen. Vezryl knüpfte an die Aussage des Ceronen an; „Mein Freund hier hat Recht; überdenkt das Ganze noch einmal.“, meinte er zu Ariama. Da spürte er eine eigenartige Kälte von Suron ausgehen; er hatte sich schon gedacht, dass der Khoeri Magie einsetzen würde, doch es war ihm noch immer schleierhaft was für einen Zauber genau er wirken würde. Etwas ruppig zog er dessen Kopf noch ein kleines Stück zurück, sodass es für sein Opfer schon recht unangenehm wurde. Vezryl flüsterte bedrohlich in das Ohr des Königs mit vor Zorn bebender Stimme. „Keine Dummheiten, Mylord, Ihr könntet es bereuen...“ Seine Klinge ruhte immer noch an dem Hals des Khoeri, und der Ogaja-Nhal war sehr darauf bedacht, ihm damit keinen Schaden zuzufügen; noch nicht. Wenn es hart auf hart kommen sollte, würde der Jünger nicht zögern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ariama
Adept
Adept
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Dieser hier
Anzahl der Beiträge : 235
Syùn : 21086

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 14 Mai - 21:37

Mit kaltem Blick fixierte die Assassine die Klinge, die den Hals des Khoerie bedrohte. Sie musste irgendetwas tun, doch was? Selbst ihre schnelle Handlung schien nicht ganz so gut zu funktionieren. Ihr Bluff wurde zu schnell durchschaut und sowohl der Gefangene, als auch der Ogaja-Nhal drohten jetzt eher ihr. Wie sollte sie das Ganze hier nur auflösen, ohne das Leben des Khoeriekönigs zu gefährden? 'Rasa, warum tut Ihr nichts? Die Iluva musste doch handeln, sie war doch auch in Gefahr und was war mit ihrer Familie, ihrem Onkel zum Beispiel? Doch Ariama konnte sich leider nicht genügend Gedanken darüber machen, sie hatte hier zwei Gegner. Die Auftragsmörderin erlaubte sich nur einen Blick auf ihre eigene Klinge. Sie zitterte. Warum zitterte sie? Sie war doch darin ausgebildet ruhig zu bleiben, doch warum zitterte ihre Klinge? Warum nur? Sie hatte keine Angst, das war es nicht, sie verspürte gerade keine Angst. Nein, keine Angst, Wut. Ihr unbändiger Hass auf die Jünger. Das war es, wie gerne würde sie dem Kerl einfach die Klinge in den Hals rammen und was war ihr im Weg, ihre bescheuerte Stellung. Gerade diese Situation war verfahren, sie konnte nicht riskieren, dass der gefangene Jünger entkam, aber gleichzeitig durfte sie das Leben eines Herrschers nicht einfach gefährden. Hier ging es nicht einmal darum, was wohl die größere Strafe nach sich ziehen würde, der entkommene Cerone oder ein toter König. Es war eher das gewissen der Mörderin, ja auch Auftragskiller hatten so etwas, auch wenn es irgendwie verkümmert zu sein schien, störte die Frau. Würde sie mit ihrer Entscheidung leben können? Bisher hatte sie einfach Befehlen gehorcht, ihre Aufträge ausgeführt und nichts dabei empfunden, hier aber hatte sie das sagen und musste zur Verantwortung gezogen werden. War es die Verantwortung, die sie unsicher werden ließ? War sie vielleicht nicht dafür geschaffen? Mit einer schnellen Handbewegung ließ sie die Klinge wieder zurück in ihre Halterung gleiten, resignierend ließ sie den Kopf hängen, wieso konnte sie es nicht? War sie eigentlich viel schwächer, als sie sich gab? War sie vielleicht nicht einmal geeignet eine Assassine zu sein? Immer mehr Selbstzweifel formten sich im Kopf der eigentlich willensstarken Frau, was war nur los? Auf jeden Fall konnte sie den Khoerie nicht gefährden, Zweifel hin oder her.

_________________

[Sprache] ~ [Gedanken]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rasa
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Tiannar
Anzahl der Beiträge : 92
Syùn : 3565

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 14 Mai - 21:49

Wenn ich jetzt was tu, meine gute, liegt ein König mit aufgeschlitzter Kehle vor mir, und ich wollte heute noch essen! Rasa hielt sich nach wie vor zurück und fing dann an die Situation zu überschauen.
"He Kumpel... uh, wie heißt du eigentlich? Ach ist ja auch egal... wir können über alles reden. Wie wäre es mit einer netten kleinen Verhandlung. Ich meine, selbst wenn du dann mit dem... uh, Feoth, richtig? Mit dem Feoth raus gehst, stehen euch mehrere Palastwachen im Weg, und die sind weitaus weniger sanft wie ich... also, wie wäre es mit Redem? Ist euer Hochwohlgeboren aus Galacien mit einverstanden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 4197

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Do 16 Mai - 7:32

Den Raum erfüllte nun eine seltsame Kalte Magie. Es war klar, dass diese vom König ausgehen musste. Das der Herrscher von Galacien über große Magie verfügte wusste man eigentlich, aber Vezryl schien sich darüber nicht viele Gedanken gemacht zu haben. Feoths strafender Blick ruhte nun auf ihm. Sollten sie da shier überleben, müsste er ihm wohl noch den Kopf waschen müssen.
"Auch ein Neuling wäre ein Bruder und würde von uns gerettet werden, aber soetwas versteht ihr wohl nicht werter König...", sprach der Cerone kalt und blickte zu dem Khoeri hinauf. Die Klinge löste sich von seiner Kehle, scheinbar hatte die Assasine eingesehen, dass ein König als Geisel in diesem Moment mehr wert gewesen war.
Plötzlich erhob die Iluva ihre Stimme. Was sie sagte und besonders wie sie es sagte lies Feoth zuerst einmal verwirrt schauen. Welch leichtigkeit sie an den Tag legte, als wäre die Situation gerade absolut nichts ernstes gewesen, aber auch vorhin hatte sie ihm so einen seltsamen Blick zugeworfen.
Seine schwarzen AUgen wanderten wieder zurück zu Vezryl. Die Wachen draußen, darüber hatte er sich wohl auch keine Gedanken gemacht.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suron
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Ignis
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3927

Charakter Info
Rasse: Khoerie
Alter: 54
Infiziert: Nein

BeitragThema: Re: Kerker   Di 21 Mai - 13:09

Die Kälte blieb für den Augenblick konstant und der König würde bestimmt nicht zu lassen, dass hier heute ein Mord geschehen würde. Jedenfalls würde er es versuchen, die Frage war nur wie.
Sein Blick wanderte zurück zu Feoth, der ihm geantwortet hatte: "Wie menschlich das doch klingt. Dennoch seid ihr mehr bereit dazu andere für euren Glauben zu töten?"
Desto länger sie reden würden, desto mehr Zeit konnte gewonnen werden um eine Lösung zu finden. Der König wünschte sich, dass seine Frau hier sei. Er könnte ihr mit Hilfe seiner Magie bescheid geben, dass etwas nicht stimmte, aber sie war momentan in Galacien. Was für ein Pech.
Es war eine verzwickte Lage. Es schien als ob Rasa den Ernst der Lage nicht wahrnahm, aber Suron konnte sich da nicht sicher sein. "Natürlich kann man über alles reden.", antwortete ihr, "Es kommt immer darauf an wie bereit die meisten sind."
Schließlich sagte Suron zu Vezryl: "Sie hat Recht. Mehr Wachen werden nur auf euch warten. Vielleicht kennt ihr einen Weg hier raus, aber das heißt noch lange nicht, dass alles gut wird. Feoth hat starke Verletzungen, wie wollt ihr es schaffen von hier zu flüchten?"
Natürlich würde niemand auf seine Frage antworten, wie sie entkommen wollten. Desto weniger jemand etwas über ihre Pläne wusste, desto sicherer waren diese.
Was für ein Schlamassel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 4049

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 21 Mai - 20:30

Rasas Leichtigkeit irritierte den Ogaja-Nhal; dass sie so ruhig in dieser Situation blieb, war schon einiges wert, hatte sie Erfahrung mit solchen Dingen? Ihr Vorschlag klang ja ganz gut, wenn mehr Zeit wäre; er traute der Magie des Königs nicht. Vezryl spürte den strafenden Blick des Ceronen auf sich, und er wusste, dass die ganze Aktion vielleicht nicht die beste Idee gewesen war, doch jetzt konnte man nichts mehr ändern. Ariama schien mitgenommen; ausgezeichnet, Vezryl hoffte, dass er nicht mehr allzu viel von ihr zu erwarten hatte. Suron fragte nach seinem Plan auszubrechen; wie amüsant, hoffte er auf irgendwelche geheimen Details? „Oh, ich kann Euch sagen, wie wir hier rauskommen...“, meinte er, und sein Blick fiel auf Rasa, „..unsere werte Lady Rasa wird nämlich die restliche Handvoll Wachen wegschicken und uns freies Geleit versichern, nicht wahr?“, meinte er mit Nachdruck und todernster Stimme. „Oder wollt Ihr ein Unglück riskieren?“, fuhr er fort; seine Klinge hatte sich keinen Millimeter gerührt. Er wusste genau, dass sich nicht mehr viele Palastwachen im Gebäude befanden; die Versammlung konnte nicht fortgeführt werden wenn Suron nicht anwesend war, und die Wachen würden ihre Herren zu ihren Zimmern begleitet haben und dort bewachen. Der Weg nach draußen war praktisch frei, bis auf ein paar wenige Übriggebliebene, die in den Eingangsräumen und vor dem Kerker patrouillierten; um diese Uhrzeit tat sich nicht mehr viel, der neue Tag müsste bald anbrechen. „Ich habe genug von Eurer Zeitschinderei.“, er wandte sich zu Ariama. „Wird's bald, befreit den Gefangenen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ariama
Adept
Adept
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Dieser hier
Anzahl der Beiträge : 235
Syùn : 21086

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   So 26 Mai - 10:57

Ariama biss sich auf ihre Lippe, wieso konnte sie nicht ruhig bleiben? Sie musste sich zusammenreißen, es geziemte sich nicht jetzt den Kopf zu verlieren, sie durfte ihre Ausbildung nicht vergessen, die Jahre in denen ihr eingebläut wurden, dass es falsch war sich von seinen Emotionen übermannen zu lasen. Niemand hatte ihr je beigebracht, dass es falsch war Emotionen zu haben, aber es war wichtig die Kontrolle zu haben. Doch genau daran mangelte es der Assassine gerade. Wütend auf sich selbst biss sie noch fester auf ihre Lippe ein, ein leises Knacken, das Ariama nur in ihrem Kopf wahrnahm, kündigte es an, sie hatte die Haut mit ihren Zähnen durchstoßen. Ein kleiner Rinnsal aus Blut lief ihr über das Kinn, aber wenigstens war das Zittern verschwunden. Der kurze Schmerz hatte ihr geholfen sich wieder zu fangen, sie durfte nicht jetzt einbrechen. Ohne einen anderen Muskel als ihre Hand zu bewegen, eine verräterische Armbewegung war das letzte, was die Auftragsmörderin gebrauchen konnte, griff sie nach dem kleinen Fläschchen Gift, das sie an ihrem Gürtel trug. Es war nicht sonderlich stark, es war auch nicht wirklich viel und töten konnte es sicher nicht, aber es war eine nützliche Kleinigkeit, die die junge Frau erst gestern zusammen gerührt hatte. Es lähmte alle Muskeln für einige Minuten und hinterließ sogar noch für Tage ein taubes Gefühl im Körper. Noch würde sie es nicht benutzen, es war nicht an der Zeit, aber sie ließ sich die Option offen und bereitete sogar schon ihre Klinge vor. Durch eine kleine Öffnung in der Klingenhalterung ließ sie das Gift hinein tropfen und tränkte so schon ihre Waffe in dem Gift, ohne sie wieder herausholen zu müssen. Sobald einer der Jünger etwas Dummes vorhatte würde sie ihm die Klinge in den Körper rammen, obwohl selbst ein kleiner Schnitt mehr als genug sein sollte. In der Zwischenzeit spielte Ariama eben mit. “Nur die Ruhe, ich mach die Kette ab. Mal sehen, wie lange ihr gegen die Wachen durchhaltet, natürlich könntet ihr euch auch gerne selbst in einer der Zellen einsperren.“ Langsam beugte sich Ariama nach unten und löste vorsichtig die Kette von dem Ring. Dabei hatte sie immer ihren Blick auf die beiden Jünger gerichtet, sie hatte wenig Lust von hinten attackiert zu werden, während sie ihnen auch noch half zu entkommen.

OOC: Farbnutzung wurde mit Jituio abgesprochen.

_________________

[Sprache] ~ [Gedanken]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rasa
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Tiannar
Anzahl der Beiträge : 92
Syùn : 3565

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   So 26 Mai - 14:29

"Hohe Forderungen, und was bekommen wir für?" Böse grinste Rasa, während sie die eine Hand in ihre Hüfte stemmte, die andere an ihren Kinn entlang strich. "Ja, ich weiß, der König ist zwar viel wert, aber denkt einmal nach... als ihr die Königin Icendis abschlachtetet habt ihr ein totalen Scheisssturm losgetreten, aus dem ihr nicht mehr so schnell raus kommt." Rasa sah der Mischling zu, wie sie an das Schloss herum machte. "Seltsam, heute scheinen alle was von mir zu wollen. Erst diese verrückte, aber niedliche Laker, dann jetzt ein verrückter aber langweiliger Ogaja. Wie wäre es mit einem netten Tausch? Ihr könnt gehen und den König in Ruhe lassen, aber dafür hört ihr für die nächste Zeit auf, Kinder und Unschuldige zu entführen und infizieren, oder sie dabei brutal zu töten. Ich finde, das klingt nur fair." Leicht lächelte die schöne Iluva und lehnte sich am Tor raus zur Zelle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 4197

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Di 28 Mai - 10:46

Feoths Fesseln wurden gelöst und er fühlte sich nun wieder ein kleines Stück fereier, jedoch nur ein kleines Stück, sie hatten noch viel vor sich um wirklich aus den Klauen des Tribunals zu entkommen. Was die Assassine hinter ihm tat, blieb ihm verborgen, jedoch traute er ihr keine Sekunde, genau so wenig wie der Iluva, vor allem, als sie den Namen der Verräterin Laker nannte.
Für diesen kurzen Moment konnte man eine gewisse Gefühlsregung in seinem Gesicht sehen. Der Hass stieg in ihm hoch, diese Frau würde ihn wohl noch sein Leben lang verfolgen, ehe er sie nicht niedergestreckt hatte. Sein Blick war finsterer geworden und er erhob sich von seinem Stuhl,
nachdem er kurz seine nun freien Handgelenke etwas hin und her gedreht hatte.
"Wenn wir damit beginnen, werden wir es euch zu liebe eine Zeit lang bleiben lassen...", sprach er mit rauer Stimme zu Rasa, und obwohl es Sarkasmus war, konnte man in seiner Stimme keine Spur davon hören.
Sein Blick wanderte auf Ariama. Die Situation schien sie zu überfordern, aber gerade deshalb musste er sie im Auge behalten. Gerade in die Enge Getriebene neigen zu schnellen Reaktionen. Auch Vezryl schien seine aggressivere Seite zu zeigen, ob er noch Herr der Situation war?
"Bringt uns sicher raus und dem König wird nichts geschehen", sagte er streng und blickte zu Rasa. Seine schwarzen Augen machten es schwer zu sagen, ob er es vollkommen ehrlich meinte, oder einen hinteren Plan hatte.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suron
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Ignis
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3927

Charakter Info
Rasse: Khoerie
Alter: 54
Infiziert: Nein

BeitragThema: Re: Kerker   Di 28 Mai - 18:52

Suron konnte immer noch nichts wirklich ausrichten. Die Klinge war zu Nahe an seinem Hals außerdem hatte er noch eine Aufgabe zu erledigen ehe er starb: Seine Tochter finden. Er konnte sich nicht erlauben jetzt, wegen einer lächerlichen Geiselnahme, sein Leben zu lassen. Da fiel ihm etwas ein. Was wäre... Ja, was wäre wenn sie sich gegenseitig helfen könnten?
Natürlich müssten dann auch Ariama und Rasa zur Verschwiegenheit verpflichtet sein... Falls die zwei Jünger denn überhaupt auf diesen Pakt eingehen würden. Man konnte es ihm nicht ansehen, doch in seinem Inneren war er nur noch verzweifelt und voller Hoffnung sein Kind wiederzusehen.
"Ich werde euch helfen hier heraus zu gelangen. Wenn ihr mir bei etwas helft.", versuchte der König noch einmal zu verhandeln. Es wäre einfacher die beiden in seiner Begleitung zu eskortieren. Die Bediensteten würden einem König nicht so sehr misstrauen. Wenn Suron sie freiwillig begleitete wäre es wirklich viel einfacher für sie.
"Ich bin auf der Suche nach meiner Tochter. Wenn ihr mir helft, helfe ich euch. Und es werden keine Angriffe von den Khoeries an die Jünger stattfinden. Genauso wie es keine Angriffe von den Jüngern auf meine Volksleute oder meine Nation.", verkündete der König seinen Plan. Würden sie ihm helfen? Er war schon seit so vielen Jahren auf einer verzweifelten Reise, immer auf der Suche nach sein eigen Blut. Er wollte, musste sie finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ariama
Adept
Adept
avatar

Chibi :
Hauptaccount : Dieser hier
Anzahl der Beiträge : 235
Syùn : 21086

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 5 Jun - 6:46

Wieso hatte Ariama das Gefühl, als entgleite die Kontrolle der Situation jedem, der danach greifen wollte? Sie selbst versuchte es gar nicht, als Assassine war sie darin ausgebildet Leben auf vielfältige Weise zu beenden, Verhandlungen, Gnade oder Geiselnahmen waren normalerweise nicht ihr Aufgabengebiet. Vielleicht erklärte das sogar, warum sie beinahe die nerven völlig verloren hätte, sie wusste das erste Mal seit Jahren nicht mehr, was zu tun war. Zum Glück hatte sich das Mädchen wieder gefasst und versuchte mit der Situation klar zu kommen. Doch die Zügel wurden wieder nur herum gereicht. Dieses Mal wollte der Jünger seine Dominanz beweisen und ignorierte die Hälfte von Rasas Angebot, das, wie Ariama fand, auch völlig hirnrissig war. Wieso wollte die Iluva die bedien laufen lassen? Nun vielleicht war es ja auch die Ausbildung der Dosaj, die das dachte, aber wäre es nicht einfacher, wenn sie durch die Tür raus gelassen wurden und von hinten erstochen werden würden? Doch das war jetzt sowieso nicht wichtig, denn bevor die Jünger noch etwas sagen konnten, meldete sich der König von Galacien zu Wort. Er schlug einen Deal vor, ihre Freiheit gegen die Hilfe bei der Suche nach seiner Tochter. Das war ganz klar das unbedachte Verhalten eines sorgenden Vaters, nicht aber die herrschaftliche Bestimmtheit eines Königs, die da aus dem Mann sprach. Leider war Ariama nicht in der Stellung ihm widersprechen zu dürfen, denn technisch gesehen hatte er hier den höchsten rang, auch wenn die Assassine dieses System, in dem einer über dem anderen steht, nicht leiden konnte, musste sie sich daran halten. Doch wieso bat er die Jünger um Hilfe, hatte er keine Untertanen, keine Armee und keine Verbündeten? Hatte das Tribunal seine bitte ausgeschlagen? 'Wie kann er sich nur mit den Jüngern einlassen? Wenn ich nur könnte, würde ich die Suche übernehmen, damit diese Jünger hier im Kerker verrotten können.' Aber sie konnte natürlich nicht, sie hatte Pflichten und konnte nicht einfach desertieren.

_________________

[Sprache] ~ [Gedanken]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kerker   

Nach oben Nach unten
 
Kerker
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Folge 15 - Im Kerker
» Staffel 1, Episode 5 - Im Kerker
» Hexenkerker

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alythis Fluch :: Kerker-
Gehe zu: