StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Gastaccount
Name: Gastaccount
Passwort: alythisfluch

Der RPG Bereich ist wegen nicht jugendfreien Inhalten für den Gastaccount nicht sichtbar.
Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:40 von Gastaccount

» Posting Info
So 29 Jan - 15:47 von Galadin

» Night and Day - Änderung Klappe die Zweite
Mo 29 Aug - 15:47 von Gastaccount

» 10 Jahre Echsinea!
Do 4 Aug - 17:37 von Gastaccount

» Engelskuss
Fr 20 Mai - 18:53 von Gastaccount

» Le Grand Théâtre
Mi 27 Apr - 22:47 von Gastaccount

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do 17 März - 17:39 von Gastaccount

» Night and Day - Änderung
So 24 Jan - 18:26 von Gastaccount

» Frohe Weihnachten aus Echsinea!
Do 24 Dez - 14:37 von Gast

Intresanntes vom Forum
Wettbewerbe:
-Dollmaker: mein Char
Umfragen:
-Lieblingsvolk?
Sonstiges:
-Euer Feedback ist gefragt!

RPG Statistik
RPG Charaktere: 48
0 Menschen
7
Iluva
5 Kilit
6 Khoeri
6 Ogaja-Nhal
3 Shinaveen
4 Ceronen
3 Niniden
3 Sternenschreiter
3 Rassenmischlinge
7 Gottheiten
2 Todesgötter
1 Andere


28♂, 19♀, 1♂♀

12 Verfluchte


Austausch | 
 

 Kerker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Kerker   Do 11 Okt - 22:27

das Eingangsposting lautete :

Viele Gefangene werden hier her verfrachtet, getötet, oder sie verrecken elendig in ihren Zellen.
Der Kerker besteht aus vielen verschiedenen Trakten und man munkelt das es eine Verbindung von hier in die Kanalisation gibt.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kerker   Fr 16 Nov - 19:35

Fauk schaute etwas orientierungslos in Feoths Augen und hörte seine vertraute Stimme. Er ist hier ... er ist wirklich hier..... Sie brauchte einen Moment um zu begreifen. Ihre Stimme klang schwach.

"Ooooh Feoth ... ich kann es kaum glauben..." sie schlang Ihren linken Arme um seinen Hals und lehnte Ihren Kopf erschöpft an seine Brust. Ungehemmt strömten Ihre Tränen der Erleichterung über ihr Gesicht. Seine Stimme klang sehr beruhigend und tröstend, aber auch dringlich. Fauk versuchte sich zu konzentrieren.

"Brynn ... sie ... sie sagte hinter dem Regal wäre ein Durchgang." Schwach zeigte Ihre Hand auf ein Regal und sie merkte kaum das Sie sich noch immer an den kleinen Beutel mit den Fläschchen fest klammerte.


Zuletzt von Fauk am Fr 16 Nov - 21:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Fr 16 Nov - 19:53

Nun schien sie seine Anwesenheit endlich begriffen zu haben. Es freute ihn, dass sie noch klar denken konnte und vorallem erfreute ihn das, was sie sagte.
"Echt? So viel Glück muss man mal haben..."
Er setzte sie nocheinmal vorsichtig ab und schob mit aller Kraft das Regal zur Seite und wahrlich, dahinter erschien ein geheimgang. Es reizte ihn nur zu sehr, heraus zu finden wo dieser hinführte, aber dafür war keine Zeit.
Nun war der Dolch, welcher am Boden gelegen war voller Blut, und der Gehemingang war freigelegt. Alles würde also darauf hindeuten, dass sie selbst geflüchtet war.
Feoth hob sie wieder auf und wandte sich an Vezryl.
"Ich werde fauk jetzt in die Kanalisation bringen, du bist also auf dich alleine gestellt. Lass dich nicht erwischen, hörst du?" Seine Stimme klang befehlerisch, aber auch fürsorglich. Er wollte heute nicht noch einen Blutverschmierten Jünger retten müssen.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kerker   Fr 16 Nov - 20:03

Fauk fühlte sich endlich geborgen und in Sicherheit. Feoth war ... so mürrisch er auch immer rüber kam, ein Garant dafür das alles klappte. Er hatte Ihr schon so oft aus der Patsche geholfen. Auch Ihre Kräfte zu Kontrollieren war zum größten Teil sein Verdienst, auch wenn Ihre Ausbildung noch nicht abgeschlossen war. Er hatte Sie oft genug ermuntert und mit seiner Strenge gefordert. Ich muss es Ihm sagen ... das ist wichtig....

"Feoth ... Sie haben mir etwas gespritzt was meine Kräfte unterbindet. Sie könnten uns alle hilflos machen .... stell Dir vor sie tuen dies ins Trinkwasser...."
Nach oben Nach unten
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 3803

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mo 19 Nov - 20:23

Er hatte den Kampf aufmerksam verfolgt und beobachtete die Beiden nun mit mäßiger Sorge.
Vezryl hatte sich zum Ende des Kampfes hin wieder sichtbar gemacht, doch blieb bei der Tür; er hörte von dem Geheimgang und als sich Feoth schließlich zu ihm wandte, lächelte er warm zurück. „Zu Befehl“, meinte er, und verschwand. Es verwunderte ihn sehr, dass die Wachen, die Brynn begleitet hatten, den Tumult nicht bemerkt hatten, und es dadurch still draußen blieb. Er entfernte seine Waffe von der Tür , doch ließ diese verschlossen; er würde mit dem Erkunden des Tribunals noch warten, bis Feoth und Fauk sicher in der Kanalisation waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Di 20 Nov - 21:18

Feoth nickte Vezryl zu. Er hatte ein gutes Gefühl bei ihm, vezryl war aufmerksam und vorsichtig.
"Ganz ruhig, Fauk, du bist nur...Moment was?" Erst jetzt registrierte er was sie eigentlich gesagt hatte. Sein Atem verschnellte sich wieder, die Gedanken kreisten in seinem Kopf, aber er musste sich jetzt erst mal auf etwas anderes konzentrieren.
"Okay, erklär mir das später noch einmal, ich bring dich jetzt in Sicherheit",
er schluckte den ärger über die überaus schlechte Neuigkeit hinunter und ging mit ihr so schnell er mit ihr im Arm gehen konnte zu der Türe,
von welcher er und Vezryl gekommen waren. Von außen konnte man nun schon auch Geräusche von Wachen hören.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kerker   Di 20 Nov - 21:24

Fauk nickte nur und schloss erschöpft die Augen. Auch sie hörte das sich etwas tat aber sie hatte keine Kraft mehr, um sich damit zu beschäftigen. Hoffentlich wird Vezryl nicht erwischt... Fast verkrampft hielt sie den Beutel mit den kleinen Fläschchen in der Hand, wie eine Beute die sie nicht los lassen würde. Auch wenn ihr der Ganze Körper mehr als schmerzte. Sie flüsterte leise...

"Ich bin so müde...."

Nach oben Nach unten
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 21 Nov - 9:49

Etwas umständlich schloss er hinter sich wieder die Tür. Alles um sie herum war dunkel, ab und zu hörte man das aufkommen von Wassertropfen auf dem Boden, ansonsten jedoch klangen keine Geräusche von draußen nach innen.
"bleib erst mal wach, erzähl mir was passiert ist."
Er musste verhindern das sie einschläft, zumindest bis er ihre Wunden versorgt hatte.
Er Schritt zu dem Gulli Deckel und legte Fauk kurzzeitig, vorsichtig auf den Boden, damit er den Deckel öffnen konnte. Der Geruch der Kanalisation drang zu ihnen.
Feoth nahm die Verletzte wieder zu sich. Es war schwer mit ihr im Arm die Leiter hinunter zu klettern, kurzzeitig rutsche er ab, konnte sich aber noch halten. Sein anderer Arm schmerzte von dem Gewicht von Fauk.

gt: Kanalisation von Aureum Callas (mit Fauk)

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kerker   Mi 21 Nov - 20:01

Während sich Feoth an dem Kanaldeckel zu schaffen machte, versuchte Fauk Ihre Gedanken zu ordnen. Wo soll ich bloß anfangen...
Stockend und etwas unzusammenhängend begann sie zu erzählen, was durchweg den Drogen zu zuordnen war und den Schmerzen die nach wie vor Ihren Körper malträtierten. Er hatte sie auf dem Boden abgesetzt und sie lehnte erschöpft gegen die Wand. Ihren rechten Arm konnte sie kaum noch fühlen und schon gar nicht gebrauchen. Leise sprach Sie...

"Mich haben Wegelagerer aufgegriffen ... dummerweise dachte ich das es Renos ist, die haben mich verschleppt und unter Drogen gesetzt. Irgendwie haben die mich ans Tribunal ausgeliefert und Sie wollten unsere Pläne erfahren." sie stockte kurz und die brutale Folter stand Ihr Bildlich vor Ihren Augen. "Erst war es nur der Kerkermeister, aber dann kam Brynn und spitzte mir dieses Zeug .... ich ... ich kann .... es nicht mehr.... es ist weg...." sie hustete kurz und hatte Mühe den Gesprächsfaden wieder zu finden. Feoth hatte den Deckel nun geöffnet und nahm sie wieder sanft auf den Arm als er begann den Abstieg hinunter zu klettern. Sie schaute Ihn an.

"Danke Feoth ... das Du mich da raus geholt hast."

gt: Kanalisation von Aureum Callas (mit Feoth)
Nach oben Nach unten
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 3803

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 11 Dez - 19:28

Er sah den beiden Jüngern nach, bis sie den Kerker verlassen hatten; nun sollte es für sie sicher sein, wenn er das Tor öffnete. Es war relativ ruhig im angrenzenden Raum, immer noch, doch man hörte, dass Leute anwesend waren. Vezryl beschloss, nicht länger zu warten, und ließ die Tür wie von Geisterhand einen Spalt aufgehen; er spähte auf die andere Seite und passierte die Tür im stets aufrechterhaltenen unsichtbaren Zustand.

gt: Eingangshalle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 30 Jan - 20:45

cf: Kanalisation von Aureum Callas

Nachdem er wieder durch die halbe Kanalisation gegangen war, kam er endlich am gewünschten Ort an. Diesmal hatte er sich zwar nicht verirrt, doch der Gestank von den unterirdischen Gängen machte ihn nach einiger Zeit etwas benommen.
Luft schnappend stieg er aus dem Rohr und war wieder in dem kleinen Zimmer gleich neben den richtigen Kerkern. Nachdem er alles wieder schön verschlossen hatte, und das wichtigste von seiner Kleidung geputzt hatte, schlich er sich wieder auf den aktiven Gand vor die Türe und musste feststellen, dass seit seinem Verschwinden von hier mit Fauk noch niemand hier gewesen war, denn die Leichen der Wachen lagen immer noch am kalten Steinboden.
Nachdenklich kratzte sich Feoth am Kinn bis ihm eine gute Idee kam. Das die Wachen noch hier waren, machte alles so viel einfacher. Mit
festem Griff packte er eine der Leichen, welche ungefähr seine Größe hatte und schleifte sie in das kleine, dunkle Nebenzimmer, aus welchem
er gekommen war. Es dauerte eine Weile, bis er dieses wieder Verlies, jedoch trug er nun die Rüstung der Wache an seinem eigenen Körper. Seine eigentliche Kleidung hatte er mit dem Toten in die Kanalisation geworfen. Das Blut auf dem Boden noch sorgfältig aufgewischt, so das keine Blutspur in Richtung des Raumes mehr zu sehen war.
Leider hatte er keine Flügel, was das ganze natürlich etwas schwieriger machte, doch ab und zu fand man sogar in Aureum nicht Iluvanische Krieger. Zu seinen Gunsten trug die Wache auch noch einen Helm, welcher das ganze Gesicht verdeckte, so würde ihn also niemand erkennen können. Mit einem Lächeln auf den Lippen und erhobenen Hauptes verlies er den Kerker. Mal sehen wo ihn sein Weg nun hinführen würde...

gt: Sonnenturm Halle

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 27 Feb - 11:57

cf: EIngangshalle des Tribunals

Mit schnellen Schritten war er in Richtung des Kerkers marschiert. Gern hätte er sich noch weiter als Wache auf dem Gelände umgesehen, aber sein Dasein als Cerone stand ihm dafür mehr als nur im weg. Die Wachen um ihn herum wurden immer hektischer, scheinbar sollte gleich die Versammlung beginnen. Alles musste dafür aufs höchste gesichert werden. Es war schon immer heikel gewesen, so viele Herrschermächte an einem Ort zu Versammeln, doch diese Situation erforderte soetwas. Feoth Gedanken wanderten zu Vezryls Worten, dass ihm etwas schlimmes passieren würde, wenn er hier bleiben würde. Seufzend trat er in den Trakt des Kerkers ein, bahnte sich einen Weg durch die Gänge, was relativ einfach war, da die meisten wachen schliefen und die anderen ihn kaum beachteten. Zurück im entlegensten Kerker, verschloss er hinter sich wieder die schwere eisen Türe.
Wahnsinn...die liegen ja noch immer da...
Ging es ihm durch den Kopf, während sein Blick auf den toten Wachen am Boden ruhte. Kopf schüttelnd verschwand er in dem kleinen, abgelegenen Nebenzimmer und machte sich fürs erste einmal Feuer. Danach entledigte er sich seiner schweren Rüstung, was nicht besonders einfach war. Ärgerlich zwängte er sich aus den stählernen Brustpanzer und lies ihn auf den Boden fallen. Die Unterleibs Rüstung schien sich wohl irgendwie mit irgendetwas anderem verhängt zu haben. Innerlich fluchend versuchte er sie auf zu bekommen. Vezryl müsste ebenfalls bald hier sein.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 3803

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 27 Feb - 20:23

cf: Eingangshalle

Vezryl hatte sich an den Wachen vorbeigestohlen und wie üblich den Kerker betreten. Er blieb unsichtbar, und sah sich wachsam um; da das Wachpersonal verstärkt wurde, konnte er nicht ganz sicher sein, ob sich hier nicht auch etwas getan hatte; doch es blieb ruhig und der Ogaja-Nhal bahnte sich unbehelligt seinen Weg zur die Gänge. Schließlich fand er die schwere Tür, hinter der sich das mittelgroße Massaker stattfand; Vezryl sah sich misstrauisch um bevor er das Tor leise aufmachte, und hinter sich wieder schloss, wobei er sehr unauffällig handelte. Die Leichen der erledigten Wachen waren noch immer hier, anscheinend wurde dieser Bereich nicht besser bewacht als sonst. Er vernahm das Knistern von Feuer, und wusste, dass sich Feoth in der Nähe befinden musste; er lugte in ein Nebenzimmer, aus dem leichte Wärme kam, und deren Tür noch einen Spalt offen war. Darin erblickte er seinen Meister, der sich gerade damit quälte, sich aus der Rüstung zu zwängen. Er sah ihm ein paar Momente zu, wie er mit seiner Kleidung kämpfte, bevor er neben ihm erschien, mit einem schelmischen Schmunzeln auf den Lippen. „Kann man behilflich sein, Feoth?~“, meinte er, und meinte es sogar ernst, selbst wenn er einen neckischen Unterton in der Stimme hatte. Er würde ihm ganz gerne aus seiner Hose helfen; der Cerone war ziemlich attraktiv für ihn, besonders wenn er so verstimmt wie gerade jetzt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Do 28 Feb - 9:58

Plötzlich ertönte hinter ihm die rettende Stimme von Feoth.
"Diese verdammten Iluvanische Rüstungen..!", fluchte er flüsternd und zerrte an den Rüstungsteilen.
"Komm her und Hilf mir da mal raus!" Er war mit seinen Gedanken zu sehr damit beschäftigt diese Rüstung zu hassen, als das er dem Ogaja-Nhal genau beim Reden zuhören konnte. Im Hinterkopf spuckte ihm außerdem noch immer der Gedanke herum, vielleicht doch nicht den Versammlungsraum zu betreten...aber bevor er sich damit befassen konnte, war erstmal die Rüstung dran.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 3803

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Do 28 Feb - 10:54

Vezryl amüsierte die Bedrängnis des Ceronen ziemlich, und schließlich ließ er sich dazu überzeugen, ihm zu helfen; der Ogaja-Nhal kniete vor seinem Herren halb nieder, schob die Hände des Ceronen zur Seite und wandte sich dem ungeliebten Rüstungsteil zu. „Zu Befehl, Meister...“, meinte er neckisch und sah sich die komplizierte Panzerung an. Er hatte eine Ahnung von Rüstungen, und glücklicherweise unterschied sich diese nicht um vieles von der Ausstattung der Roten Klingen, die ebenfalls eine relativ komplizierte Rüstung pflegten. Dennoch hatte sich irgendetwas gröber verhakt und er musste sich weiter vor beugen, um einen besseren Blick auf die filigranen Teile zu haben; nach einer Weile war das Chaos, das sich irgendwie mit seiner Unterhose verwirrt hatte, enthakt und Vezryl zog die Hose des Ceronen behutsam nach unten, wobei er unbewusst Becken und Oberschenkel seines Gegenübers sanft, fast schon zärtlich berührte; unter anderem da die Rüstung ein paar spitze Kettenglieder enthielt, auf die er mit Argusaugen achtete. Erst ein paar Momente später realisierte er seine Handlung und sah ein wenig peinlich berührt zur Seite. „Wo hast du deine eigentliche Kleidung gelassen..?“, meinte er, nachdem er sich kurz geräuspert hatte, und seine Haltung bequemer gestaltet hatte. Seine Motivation aufzustehen war irgendwo verschollen; kam diese Hitze vom Feuer?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Fr 1 März - 14:19

Vezryl kniete sich zu ihm und der Cerone verschränkte seine Arme vor der Brust. Während sein Lakai versuchte ihn von der Rüstung zu befreien. Schnaubend und ungeduldig wartete er, bis vezryl das Problem gelöst hatte. Feoth hatte für solche Fuzeleien einfach keine nerven, das hatte er noch nie gehabt. Plötzlich spürte er, wie der Ogaja-Nhal endlich fertig war und der Cerone war erleichtert, endlich aus dieser Iluvanischen Rüstung raus zu kommen.
"Irgendwo dahinten...", meinte er nur auf Vezs Frage, entledigte sich der Stählernen Hose und schnappte sich seine Kleidung, nach dem er kurz danach gesucht hatte.
"...Sie haben die Wachen verstärkt und rechnen damit das wir morgen kommen, außerdem werden sie wahrscheinlich die Kanalisation durchsuchen werden..", meinte er, während er endlich in seine normale Kleidung schlüpfen konnte. Nachdenklich blieb er stehen und zog seine Mundwinkel nach unten.
"Was ist wenn sie Fauk erwischen..? Unser Versteck ist zwar gesichert und schwer zu finden, aber...", innerlich beschäftigte ihn immer noch Lakers Vision. Seltsamer Weise sträubte sich etwa in ihm, als er den Gedanken auffasste, vielleicht doch nicht zur Versammlung zu gehen. Es war sein Stolz, welcher es nicht zuließ, das Gegenteil von dem zu tun, was er vorhin gesagt hatte. Entnervt fuhr er sich durch seinen braunen Haarschopf und kehrte Vezryl den Rücken zu.
"Du wirst das hier alleine schaffen, wehe du lässt dich erwischen, ich will nicht noch einen aus dem Kerker holen müssen...", meinte er streng, aber auch leicht besorgt. Mit einem Ruck entfernte er den Deckel, welcher zur kanalisation führte, als er plötzlich nochmals inne hielt.
"...Wieso war diese Laker eigentlich hier...?"

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 3803

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mo 4 März - 12:26

Vezryl war ganz froh, dass sein Verhalten nicht misinterpretiert wurde; vielleicht bildete er es sich auch nur ein. Feoth zog sich um und kam schließlich zu der Entscheidung, dass doch nur Vezryl die Versammlung infiltrieren sollte. Der Ogaja-Nhal war froh über diesen Entschluss, und meinte Feoth nun in Sicherheit zu wissen; solange die Suchtrupps in der Kanalisation nicht allzu stark ausfallen würden. „Ich werde dich nicht enttäuschen, Feoth.“, meinte er als er sich wieder aufrappelte, bevor der Cerone den Deckel zur Kanalisation öffnete. Bevor er jedoch verschwand, fragte er nach Laker. „Ich bin ihr zufällig begegnet, ich denke, sie war auf der Suche nach dir. Sie hat ihre Vision sehr ernst genommen.“, antwortete er ihm, seinen Umhang wieder zurecht rückend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Di 5 März - 16:42

Auf Vezryls Antwort nickte der Cerone.
"Behalt sie im Auge...", meinte er nur, bevor er in der Kanalisation abtauchte.
Irgendetwas war seltsam an dem Mischling, das spürte er schon seit ihrem ersten Treffen.

gt: Kanalisation von Aureum Callas

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vezryl
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Aves
Anzahl der Beiträge : 131
Syùn : 3803

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 5 März - 20:09

Ebenso wie sein Herr antwortete auch der Ogaja-Nhal nur mit einem Nicken; der Cerone war schnell in der Kanalisation verschwunden. Vezryl machte sich auf den Weg zurück ins Zentrum des Tribunals, um von dort aus den Sonnenturm zu betreten; doch davor wollte er sehen, ob sich Laker noch irgendwo in der Eingangshalle herumtrieb. Er schloss die schwere Tür bedächtig hinter sich, und verschwand optisch im Nichts; nur leise Schritte hallten im Kerker, die bei den Gesprächen der stationierten Wachen untergingen.

gt: Eingangshalle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3513

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Do 14 März - 20:55

Vior, der vorhin die Wachen inspizieren wollte, wurde schnell in die Kanalisation beordert, da ein Blutbad stattfand.
"WAS IST HIER VORGEFALLEN?? WO IST DIE GEFANGENE??", schrie er voller Zorn und wurde rot im Gesicht, das hatte nichts Gutes zu bedeuten, "Hauptmann, Ihr hatten die Verantwortung. Erklärt euch oder Euer Kopf liegt hier daneben..."
"S-s-sie ist geflohen, alle sind sie tot...", sprach der Mann zögerlich und schluckte, "B-b-bitte, tötet mich nicht, i-ich bin unschul-"
Ehe er den Satz beenden konnte, rollte sein Kopf am Boden, Vior hatte die Nase voll und setzte seine Stimmung mit seiner Hellebarde in die Tat um.
"WOHIN IST SIE GEFLOHEN??", schrie er die Verbliebenen an und hörte seine Einheit herunterkommen, die er persönlich ausgebildet hatte, "Endlich, gleich gehen wir. Dann wird es weniger Widerstand geben... Wer von euch mir den Kopf bringt, kriegt eine Woche dienstfrei"
"JAWOHL, HAUPTMANN!", sagten sie laut und einer deutete auf den Eingang zur Kanalisation, "Hauptmann, dort hinein. Das ist die einzige Fluchtmöglichkeit"
"Sehr gut, Soldat. Ihr werdet ALLE zum Latrinendienst eingeteilt. Meldet euch bei meiner Vertretung, dort werdet ihr den Job erhalten...", sprach er weiterhin mürrisch und zitterte vor Aufregung, "Wenn es keine Latrinen gibt, säubert ihr 2 Wochen die Armenviertel und tötet JEDEN Gesetzesbrecher!! Männer, mir nach, wir haben eine Fuchsjagd vor uns..."

gt: Kanalisation von Aureum Callas
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3513

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   So 17 März - 22:40

cf: Kanalisation von Areum Callas (mit Feoth)

"Männer, wir brauchen 5 weitere Männer. Ausrüstung für Fänger. Wir haben zwar den Fuchs nicht, dafür aber einen Wolf. Dieser Jünger hier ist gefährlicher als die andere, er wird unter Beruhigungsmittel gesetzt", sprach Vior und kam mit Feoth in den Kerkerraum, den Gefangenen schliff er hinter sich her.
Direkt wurden ihm die Spritzen in die Hand gedrückt, wobei er eine davon in Feoths Genick spritzte.
"Nun denn, Jünger. Deine Kraft ist nun deaktiviert, bewegen wirst du dich auch nicht können. ICH werde dich verhören, damit nicht so etwas peinliches vorfällt wie mit Lady Ontar. Bindet ihn an den Stuhl und schließt ihn an den Trinkschlauch an...", sprach Vior und musste lachen, "Dieses Gerät wird dir gefallen. Dein Kopf wird hier eingespannt und sobald du etwas sagst, was uns missfällt, füllt sich dein Mund mit den Abfällen aus den Armenvierteln. Reden kannst du durchgehend, aber dein Mund wird offen gehalten. Um auf Nummer sicherzugehen, Sandkilit, kriegst du das hier noch"
"Nun denn, du bist gesichert und angeschlossen bist du auch. Reden wir. Warum seid ihr Jünger hier, warum habt ihr Lady Ontar angegriffen?", fragte der Iluva und hielt den Hebel hoch, der das Fäkalwasser bei falscher Antwort direkt in den Mund des Ceronen leiten würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mo 18 März - 14:17

cf: Kanalisation von Aureum Callas (mit Vior)

Feoth spürte den kalten, blutverschmierte Boden des Tribunalkerkers unter sich und wieder erklang die dröhnende Stimme des Wachmannes.
Sie würden weiter nach Fauk suchen, der Cerone konnte nun nur mehr hoffen, dass das Tier, welches er versucht hatte anzulocken sich nun auf die Verfolger von Fauk stürzen würde, dann hätte das ganze wenigstens auch einen Sinn gehabt.
Im nächsten Moment wurde ihm eine Spritze in den Hals gejagt, woraufhin er innerlich kurz zusammenzuckte.
Beruhigungsmittel...du wirst schon sehn was dir das bringt..., fluchte er innerlich und richtete seinen starren Blick auf Vior. Er wurde gepackt und auf einen Stuhl verfrachtet, auf welchem er festgebunden wurde. Ein seltsamer Schlauch berührte seine Zunge und blieb in seinem Mund liegen. Der cerone hatte schon viele Foltermethoden über sich ergehen lassen, diese war ihm jedoch neu. Der Schlauch schmeckte schon noch Mist und Fäkalien, aber der Wachmann würde schon sehen, wo er bei Feoth mit Foltermethoden hinkommen würde...
Nun stellte der Iluva ihm eine Frage. Irritiert blickte der Cerone Vior an.
Du Idiot..ich kann mich immer noch nicht bewegen, also kann ich auch nicht sprechen..!
Stumm ruhten seine giftigen Augen auf ihm.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3513

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Mo 18 März - 18:21

"Oh, ich Dummerchen habe doch tatsächlich vergessen, dass du nicht mehr reden kannst...", sprach er zuckersüß und man konnte ein bösartiges Leuchten in seinen Augen ausmachen, als er den Hebel anzog, "Nach einer kleinen Mundspülung solltest du wieder reden können...was?"
Der Hebel klemmte, anscheinend war da eine Schraube locker, doch sollte er daran rumwerkeln hätte er die stinkende Brühe auf dem Kopf...
"Dann eben so, Nirk und Vara, umbinden!", schrie er nach draußen, die Türe wurde geöffnet und Vior wurde von 2 Folterknechten flankiert, die Feoth an eine andere Vorrichtung anbrachten, eine einfache Tauchstation. Sie blieben im Raum und starrten Feoth lächelnd an, da sie nur von den Glanzleistungen der Foltermethoden des Hauptmannes gehört hatten: er brachte jede Person zum Reden.
Die Apparatur war ein Standard-Tauchstuhl: Feoth saß auf einem Stuhl, welcher mit Ketten über einem Wasserbecken hing. Durch das Drehen eines Hebels wurde der Stuhl komplett eingetaucht und der Gefolterte bekam ein Wasserumfeld, welches durch seinen Salzgehalt kälter als Eis war, da der Gefrierpunkt gesenkt wurde. Unterhalb befanden sich etliche Eisblöcke, weshalb Vior sich einen plüschigen Schnabelwärmer aufsetzte.
"Gut, Sandkilit, diese Tauchstation wird dir gefallen. Ein falsches Wort und du wirst in das Eiswasser getaucht. Es ist kälter als normales Wasser, da es gesalzen ist. Mit anderen Worten: bist du zu lange drinnen, frieren die Glieder ab, dazu brennt das Salz in deinen Augen. Die Ironie dahinter: Einer deiner Artgenossen hat mir die Foltermethode im Austausch für sein Leben berichtet. Tot ist er trotzdem, dafür haben die Wölfe gesorgt...", sprach Vior grinsend und ließ Feoth einmal kurz eintauchen und sofort wieder nach oben gehen, "Damit du sprechen kannst, habe ich eine kleine Überraschung!"
Er nahm eine Nadel und setzte sie auf der Hand des Ceronen an, dann stach er sie hinein. Der Schmerzpunkt musste ihn zum Schreien bringen, wodurch er auch sprechen können würde.
"Deine Kräfte sind unterdrückt, also erlaube dir keine Frechheiten, sonst hacke ich dir den Langfinger ab..."
Die Folterknechte strahlten richtig, als sie Vior zuschauten, sie würden viel von ihm lernen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Di 19 März - 13:25

Die Worte des Hauptmannes liesen Feoth einen gelangweilten Blick aufsetzten.
Jetzt versucht er seine Blödheit zu überspielen...idiotischer Bastard...
Als Vior jedoch seine Hand an den Hebel legte, öffneten sich die Augen des Ceronen wieder leicht erschrocken. Der Gefangene hätte zwar nicht gesprochen, wenn er gekonnt hätte, aber die Tatsache das er gar nicht konnte und der Iluva ihn dennoch bestrafen wollte, liesen einen kleinen Blick in seine Psyche zu.
Der Cerone versuchte seinen Kehle innerlich zu schließen, um nicht zu viel von den Abfällen zu schlucken, doch zu seinem Glück war die Maschine defekt. Erleichtert atmete er auf.
Typisch Iluvanische Geräte...alle so nutzlos wie die Iluvas selbst...
Feoth wusste, dass sein Peiniger natürlich auch noch andere Ideen hatte und so wurde er wieder gepackt und auf eine andere Vorrichtung gebunden. Er spürte schon die Kälte, welche von unten zu seinen Füßen drang. Nun begann Vior wieder eine Rede zu schwingen, in welcher er den Ceronen wieder "Sandkilit" nannte und sich selbst lobte. Wieder ruhte der Gelangweilte und angewiderte Blick von Feoth auf dem Iluva, im nächsten jedoch Moment wurde er ins Wasser gelassen. Feoth hatte die Augen fest verschlossen, doch das Salz brannte sich hindurch und war deutlich zu spüren. In diesem Moment sehnte er sich nach seinen Kräften. Kälte mochte er noch nie. Zuerst wollte er fauk nicht glauben, doch nun spürte er den Effekt selbst an seinem Körper und es war erschreckend. Kurz darauf kam er wieder an die Oberfläche.
Er setzte alles daran sich nicht anders zu Verhalten als vorher, damit Vior keine Genugtuung spüren konnte, als dieser eine Nadel hochhob und ihm in die Hand rammte. Der Schmerz durchströmte seinen Körper und er zuckte zusammen, einen Schmerzensschrei unterdrückte er jedoch. Seine Hand zitterte leicht, doch der junge Mann richtete sich wieder auf und starrte Vior an, als wäre nichts passiert. Er leckte sich kurz über die Lippen um das Salz zu schmecken. Das Wasser und der Stich hatten seinen Körper wieder aufgeweckt und aus der Starre geholt.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vior
Novize
Novize
avatar

Hauptaccount : Nozae
Anzahl der Beiträge : 75
Syùn : 3513

Charakter Info
Rasse:
Alter:
Infiziert:

BeitragThema: Re: Kerker   Di 19 März - 19:27

Er hob eine Augenbraue, als er die Reaktion des Ceronen sah.
Wie habe ich die harte Tour vermisst..., dachte er sich und lächelte.
KRACK
Er schlug mit dem Eisenhandschuh seiner mittelschweren Rüstung so schnell und fest auf den Fangfinger von Feoth, dass dieser brach und stach dann die andere Hand mit der Nadel, doch diesmal so, dass Blutgefäße beschädigt wurden: Feoth blutete nun.
"Ein erneutes Bad"
Die Folterknechte drehten die Hebel und ließen Feoth für exakt eine halbe Minute ins Wasser gleiten und zogen ihn dann wieder hoch. Der Schmerz sollte nun dadurch gestiegen sein, dass die offene, kleine Wunde mit Salzwasser in Berührung kam.
"Willst du jetzt reden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feoth
fleißges Bienchen
fleißges Bienchen
avatar

Hauptaccount : Jituio
Anzahl der Beiträge : 253
Syùn : 3951

Charakter Info
Rasse: Cerone
Alter: 25
Infiziert: Ja

BeitragThema: Re: Kerker   Mi 20 März - 19:43

Feoths Reaktion schien den Wachmann zu verwundern. Der Cerone wusste natürlich, je mehr er sich wehrte, desto mehr würde er ertragen müssen, aber diese Bürde nahm er gerne auf sich.
Im nächsten Moment holte der Iluva mit seiner Faust aus und zertrümmerte ihm seinen langen Fangfinger. Ein Lautes Knacksen ertönte und der Gefangene unterdrückte mit aller Macht seinen Schmerzens Schrei, welcher fast aus seiner Kehle gedrungen war. Mit dem Kopf leicht nach vorne gekippt biss er seine Zähne zusammen. Er musste den Schmerz unterdrücken, sich nichts anmerken lassen. Sein Finger pochte und der Schmerz hatte für kurze Zeit seinen ganzen Körper erfüllt, sodass er den nächsten Stich nur schwach spürte, jedoch nahm er das Blut, welches nun seine Hand hinunter ran vollkommen wahr. Sein Blick viel auf das tropfende Rot, als wieder der Befehl gegeben wurde, den Ceronen ins Eiswasser hinunter zu lassen. Gerade noch rechtzeitig konnte er die Luft anhalten um nicht im Wasser zu ertrinken.
Zum Glück war Feoth eine der wenigen Ceronen gewesen, welcher Wasser mochte, sodass sich seine Lunge schon an das Lange Luftanhalten gewöhnt hatte. Natürlich war er niemals so gut wie ein Kilit gewesen, aber immerhin besser als ein durchschnittlicher Cerone. Die Kälte und das Salz hingegen machten ihm zu schaffen. Er versuchte die Muskeln in seinem Körper so gut es ging zu bewegen, damit nichts der Kälte erliegen würde.
Nach 30 Sekunden wurde er wieder an die Oberfläche geholt. Seinen Kopf hatte er nach unten gerichtet und das Wasser tropfte von seinem ganzen Körper und mischte sich bei seiner Hand mit dem Blut. Als Feoth die Worte des Iluva vernahm, hob er seinen Kopf wieder und spuckte ihmm einen Ladung Salzwasser ins Gesicht. Er war kurz davor ihm ein paar Schimpfwörter an den Kopf zu werfen, doch er entschloss sich doch vollkommen stumm zu bleiben. Sein eisiger Blick ruhte nun wieder auf Vior, welcher nun Feoths Salzwasser im Gesicht hatte.

_________________
-"Alythis Fluch ist nicht der Reiter des Todes, sondern der, der Widergeburt"-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kerker   

Nach oben Nach unten
 
Kerker
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Staffel 1, Episode 5 - Im Kerker
» Hexenkerker

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alythis Fluch :: Kerker-
Gehe zu: