StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Gastaccount
Name: Gastaccount
Passwort: alythisfluch

Der RPG Bereich ist wegen nicht jugendfreien Inhalten für den Gastaccount nicht sichtbar.
Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:40 von Gastaccount

» Posting Info
So 29 Jan - 15:47 von Galadin

» Night and Day - Änderung Klappe die Zweite
Mo 29 Aug - 15:47 von Gastaccount

» 10 Jahre Echsinea!
Do 4 Aug - 17:37 von Gastaccount

» Engelskuss
Fr 20 Mai - 18:53 von Gastaccount

» Le Grand Théâtre
Mi 27 Apr - 22:47 von Gastaccount

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do 17 März - 17:39 von Gastaccount

» Night and Day - Änderung
So 24 Jan - 18:26 von Gastaccount

» Frohe Weihnachten aus Echsinea!
Do 24 Dez - 14:37 von Gast

Intresanntes vom Forum
Wettbewerbe:
-Dollmaker: mein Char
Umfragen:
-Lieblingsvolk?
Sonstiges:
-Euer Feedback ist gefragt!

RPG Statistik
RPG Charaktere: 48
0 Menschen
7
Iluva
5 Kilit
6 Khoeri
6 Ogaja-Nhal
3 Shinaveen
4 Ceronen
3 Niniden
3 Sternenschreiter
3 Rassenmischlinge
7 Gottheiten
2 Todesgötter
1 Andere


28♂, 19♀, 1♂♀

12 Verfluchte


Austausch | 
 

 Fauks Tagebuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Fauks Tagebuch   Do 25 Okt - 9:29

1. Spieltag 14. Juni

Fauk war endlich nach Hause zurückgekehrt in den Schlupfwinkel der Jünger. Sie hatte zwei Jahre lang die Vulkane Icendis erkundet ... Ihre Feuermagie konnte dort in voller Pracht wachsen, ohne das Sie Gefahr lief etwas oder Jemanden zu zerstören, der Ihr wichtig war. Sie hatte dennoch Schwierigkeiten es zu Kontrollieren und zu dosieren. Ihr Training war hart und unerbittlich. Ihre Kraft wenn Sie voll entfesselt wurde, war Zerstörerisch und Unaufhaltsam.

Nachdem sie sich Zuhause ausgeschlafen hatte, lief Sie zufällig Renos in die Arme, der noch nicht so lange bei den Jüngern war. Etwas ist an Ihm ... sie stahl Ihm einen Kuss und war enttäuscht, dennoch mochte Sie Ihn ... sogar sehr. Sie freundeten sich an, ein Essen zusammen in der Küche. OK ... zugegeben... vielmehr haben Sie das Essen Stibitzt, um dann einen Spaziergang zu machen, auf dem Sie Feoth traffen. Der gute alte Feoth, der noch genau so mürrisch war, wie Ihn Fauk in Erinnerung hatte. Allerdings hatte Sie den Eindruck das er während der Zeit noch ernster geworden war.

Er musste zu einer Mission weil das Tribunal zum Krieg aufgerufen hatte und machte sich Sorgen um Navén, seine Schwester die noch nicht nach Hause zurück gekehrt war. Renos und Fauk erklärten sich bereit nach Ihr zu suchen, damit sich Feoth auf seine Mission konzentrieren konnte.

An einen Stopp balgten sich Fauk und Renos im Wasser. Man was ein toller Kerl ..Bei dem Versuch Ihre Klamotten trocken zu bekommen, brutzelte Fauk sie kaputt. So kann ich unmöglich in die Stadt gehen. Wir mussten ja unbedingt im Wasser unsere Kräfte messen. Renos machte Ihr ein Provisorisches Oberteil aus den Federn eines Vogels. Verdammt ... er hat mich oben Ohne gesehen, dann eilte er los um Ihr was zum Anziehen zu kaufen, während Sie an der Träne des Himmels auf Ihn wartete. Dann wurde Sie von Wegelagerern überfallen und nach Aureum verschleppt, nur weil Sie unachtsam war. Grob misshandelt und unter Drogen wird Sie an das Tribunal ausgeliefert, wo die Folter weiter ging.

Brynn die oberste Herrscherin von Aureum übernahm, nach dem der Kerkermeister sich an Ihr ausgetobt hat die Folter. Sie spritzt Ihr eine weitere Droge die Ihre Feuermacht unterbindet, aber Fauk schaffte es Ihre Fesseln abzuwerfen und Brynn in Ihre Gewalt zu bekommen. Sie verbarrikadiert sich in der Zelle mit ihr war allerdings am ende Ihrer Kräfte....

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fauks Tagebuch   Di 23 Jul - 13:58

2. Spieltag 15. Juni

Fast hätte sie entkommen können, aber Sie wurde letztendlich doch noch von Brynn überrumpelt und allein Feoths und Vrezyls Eingreifen verhinderten, das sich die Wachen an Ihr vergingen. Feoth brachte Sie in die Kanalisation in Ihren geheimen Treffpunkt um Sie in Sicherheit zu wissen. leider wurde er auf dem Rückweg von den Wachen geschnappt und Fauk konnte nur mit Mühe entkommen in dem sie sich durch ein kleines Loch im Boden zwängte und in eine tiefe Höhle unter den Gängen ins Wasser fallen lies. Sie schleppte sich zu den Folterkellern und sah mit eigenen Augen wie Feoth verschleppt wurde. Panisch machte sie sich auf den Heimweg und erreichte mit letzter Kraft den Schlupfwinkel um die anderen zu warnen und Feoth der für Sie sein Leben aufs Spiel gesetzt hatte zu retten. Ihre Verletzungen waren beträchtlich, aber nicht lebensbedrohlich. Rere flickte sie so gut es ging zusammen und Karok war informiert und setzte alles in Bewegung um Maßnahmen zu ergreifen. erst jetzt kam Fauk ein wenig zur Ruhe und schlief zunächst in Reres Zimmer ein.
Nach oben Nach unten
 
Fauks Tagebuch
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie würdet ihr reagieren, wenn eure Eltern euer tagebuch lesen würden
» Katja`s Liebeskummer und KS Tagebuch
» Mein Tagebuch und mein Regenbogen Einhorn
» MEIN TAGEBUCH - KONTAKTSPERRE
» Mein Tagebuch (Hat noch keinen richtigen Namen)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alythis Fluch :: Tagebücher-
Gehe zu: